Täglicher Marktkommentar vom 21.10.2020

Eine Übersicht rund um das Geschehen an den Kryptomärkten, täglich zusammengefasst von Crypto Finance AG Senior Trader Patrick Heusser im Marktkommentar.

Marktkommentar

Guten Morgen!

Es ist sehr hart für mich, den aktuellen Marktzustand zu lesen. Immer wenn das geschieht, versuche ich, eine kurze Zusammenfassung der jüngsten Ereignisse zu machen und sie dann in das aktuelle Preismuster einzuordnen.

OKEx-Debakel

Lassen Sie uns mit dem OKEx-Debakel beginnen. Wir sahen, wie Bitcoin (BTC) darauf reagierte, aber nur in geringem Masse (-0,5%). Dann hatten wir den OKB-Coin, der innerhalb von zwei Tagen rund 30% verlor. Inzwischen hat er etwa die Hälfte seiner Verluste wieder wettgemacht und wird bei etwa 5 Dollar gehandelt.

Kurz danach hörten wir Zentralbankiers ziemlich positiv über CBDCs sprechen. Dies ist an sich kein bullisches Zeichen für Bitcoin, aber es hilft, die Geschichte der bevorstehenden Massenadoption am Leben zu erhalten.

US-Wahlen

Da die Wahlen in den USA schnell näher rücken, werden bestimmte fiskalische Versprechungen gemacht und Politiker versuchen, Stimmen zu gewinnen, indem sie die FED drängen, mehr Geld zu drucken. Dies wirkt sich definitiv auch auf den Preis von BTC aus.

Vielleicht sind die Mitteilungen von Microstrategy und Square über die BTC-Treasury-Bestände noch frisch in den Köpfen einiger Händler und vielleicht sogar in den Köpfen einiger C-Level Führungskräfte, die sich jetzt fragen, ob sie auch etwas Geld/Reserven in BTC investieren sollten.

Seltsame Rotation

Dann geschah gestern eine seltsame Rotation, bei der Ethereum (ETH) für BTC verkauft wurde. Tatsächlich wurde nicht nur ETH verkauft, sondern auch einige andere kleinere Tokens, vor allem im DeFi-Sektor. Findet eine grössere Rotation von Altcoins in Bitcoin statt? Dies könnte mit dem obigen Punkt (Micro Strategy und Square) zusammenhängen. Wenn einige der „traditionellen“ Unternehmen damit beginnen, ihre Reserven zu diversifizieren, wird es sich um Bitcoin und nicht um irgendeine andere Krypto-Währung handeln.

Wenn ich einen Schritt zurückgehe und mir meine Zusammenfassung anschaue, fühle ich bei Bitcoin eine bullische Entwicklung und sehe zumindest für die nächsten zwei Monate höhere Preise. Ich denke auch, dass wir im gleichen Zeitraum eine grössere Volatilität sehen werden. Einige der oben genannten Ereignisse sind (noch) nicht gelöst oder entschieden. Der Markt kann immer noch unvorhersehbare Wendungen nehmen. Ich bin gerne bereit, über diese Punkte und alle anderen Faktoren zu diskutieren, die relevant für die aktuelle Preisfindung sein könnten.

Share.

Über den Autor

Patrick Heusser

Wenn er nicht an den Crypto Broker Trading Desk gefesselt ist - mit 24/7 Trading verfügbar für unsere Kunden - liefert Patrick Heusser aktuelle Kommentare zu den aufstrebenden Crypto Märkten, sowohl für unsere Kunden als auch für die Finanzpresse. Bevor er zu Crypto Broker stiess war Patrick als Zinshändler bei der UBS tätig und hatte verschiedene Positionen in der IRCC (Interest Rate, Commodity, and Currency) Trading Division in London, New York, Singapur und Zürich inne. Patrick ist Experte für Trading und Risikomanagement und verfügt über Erfahrung in der Führung von Startup Projekten.

dobalance