CBDC Digitale Währungen von Zentralbanken

CBDC (Central Bank Digital Currency) ist der Oberbegriff für Digitale Währungen welche von Zentralbanken ausgegeben werden. Man unterscheidet folgende Kategorien:

Traditionelle CBDC

Dies sind im Wesentlichen die aktuellen Fiat-Währungen (physische Banknoten und Münzen), die in eine digitale Währung umgewandelt werden. Ausgegeben von der Zentralbank der Länder und vertrieben von den Geschäftsbanken- ein bekanntes Konzept also, wo die Bürger kein direktes Konto bei der Zentralbank haben.

CBDC direkt von der Zentralbank

Dies ist ein Konzept, mit dem sich die Riksbank beschäftigt (Projektphase), welches einen wesentlichen Unterschied zum „traditionellen CBDC-Konzept“ aufweist: Jeder Bürger würde ein Konto bei der Zentralbank haben und dort sein digitales Geld einzahlen und abheben können.

Hybride CBDC

Könnte nur eine Währung sein, z.B. das Projekt der PBOC, oder etwas unkonventioneller, wie das Konzept von dem Mark Carney sprach (eine mögliche neue Leitwährung, die aus mehreren Währungen zusammengesetzt ist).

 

Share.