Täglicher Marktkommentar vom 17.06.2020

Eine Übersicht rund um das Geschehen an den Kryptomärkten, täglich zusammengefasst von Crypto Finance AG Senior Trader Patrick Heusser im Marktkommentar.

Guten Morgen!

Ich denke, heute ist ein guter Zeitpunkt, einen weiteren Blick auf CBDC und Libra zu werfen. Beide Projekte haben in den letzten sechs Monaten einige bedeutende Fortschritte gemacht.

Libra vollzog eine Kehrtwende von einem Währungskorbkonzept hin zu einzelnen Währungs Stablecoins. Das White Paper von Libra finden Sie hier.

Der Hauptantrieb im CBDC-Raum ist China. Sie haben bereits eine Testphase mit mehreren inländischen Banken und deren Kunden eingeleitet. Ein Wallet (Smartphone-App) wurde veröffentlicht und einige Screenshots machten auf Twitter die Runde.

Führen CBDC’s zur breiteren Adaption von Krypto-Währungen wie Bitcoin?

Warum bringe ich diese beiden Themen zusammen zur Sprache? Am Anfang war die Krypto-Gemeinschaft super bullish, als die Ankündigung von Libra gemacht wurde. Die Meinung: „Wenn alle Facebook-Benutzer eine Libra-Wallet auf ihrem Smartphone haben, wird es nur noch ein kleiner Schritt sein, um Bitcoin zu besitzen“ – sehe ich anders.

Was tatsächlich ausgelöst wurde, war eine sehr hitzige Diskussion unter den Regulierungsbehörden rund um den Globus. Auch die Zentralbanken beobachteten die Entwicklungen sehr genau. Meine Theorie ist, dass der Libra das Tempo des CBDC-Projekts bei einigen Zentralbanken beschleunigt hat. Denn letztendlich ist ein Libra$ nur die Version des CBDC$ der Fed durch ein Privatunternehmen.

Dieser Bericht über eine panasiatische digitale Währung scheint meine Theorie zu bestätigen.

Zentralbanken kontrollieren gerne „ihr“ Geld. Mit Libra wird es schwieriger und bei bestimmten Interventionen sogar unmöglich sein. Die Flexibilität dessen, was Zentralbanken mit ihren Währungen tun können, ist begrenzt.

Volle Kontrolle für Zentralbanken

Mit CBDC haben sie die volle Kontrolle über jeden Schritt und jede mögliche Funktionalität der zweiten Ebene (intelligente Vertragsfunktionalitäten), die es gibt. Ich glaube auch, dass sie, insbesondere für die chinesische Regierung, bessere Chancen sehen, ihre Währung durch CBDCs und weitere Währungsvereinigungen wie das panasiatische Projekt zu globalisieren. Meiner Ansicht nach ist dies ohnehin ihr langfristiges Ziel: die Schwächung der US-Dollar-Hegemonie.

Darüber hinaus drängt die chinesische Regierung hart an die Blockchain-Front. Hier sind einige Neuigkeiten über ihr BSN (blockchain-based service network).

Das ist in Verbindung mit dem CBDC-Projekt eine sehr kluge Sache. Sie (die Regierung oder die Zentralbank) kontrollieren die Währung, und der private Sektor entwickelt alle Anwendungen der zweiten Schicht entsprechend der Nachfrage der Bürger.

Ich weiß, der Weg oder die Richtung, in die es geht, steht im diametralen Gegensatz zu dem, was sich die Gemeinschaft der Hardcore-Blockchain-Community wünscht.

Marktkommentar Marktkommentar Marktkommentar

Copyright © 2020 | Crypto Broker AG | Alle Rechte vorbehalten.
Diese Publikation und ihr Inhalt, einschliesslich aller Namen, Logos, Designs und Marken sowie aller damit verbundenen Immaterialgüter- und sonstigen Rechte sind Eigentum der Crypto Broker AG oder Dritter. Sie dürfen ohne deren vorherige Zustimmung nicht vervielfältig oder weiterverwendet werden.
Haftungsausschluss
Alle Angaben in dieser Publikation erfolgen ausschliesslich zu allgemeinen Informationszwecken. Die in dieser Publikation zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageberatung dar und sind auch nicht als solche beabsichtigt. Diese Publikation stellt kein Angebot und keine Empfehlung oder Aufforderung für eine Anlage in ein Finanzinstrument einschliesslich Kryptowährungen und dergleichen dar und ist auch nicht als solches Angebot, Empfehlung oder Aufforderung beabsichtigt. Diese Publikation ist nicht für Werbezwecke bestimmt, sondern dient nur der allgemeinen Information. Die in der Publikation enthaltenen Inhalte stellen die persönliche Meinung der jeweiligen Autoren dar und sind nicht als Entscheidungsgrundlage geeignet oder beabsichtigt. Alle Beschreibungen, Beispiele und Berechnungen in dieser Publikation dienen nur der Veranschaulichung. Obwohl bei der Erstellung dieser Publikation mit üblicher Sorgfalt darauf geachtet wurde, dass die Angaben zum Zeitpunkt der Veröffentlichung zutreffend und nicht irreführend sind, übernimmt die Crypto Broker AG keinerlei Gewähr oder Garantie, weder ausdrücklich noch stillschweigend, in Bezug auf die darin enthaltenen Informationen, deren Marktfähigkeit oder Eignung für einen bestimmten Verwendungsweck oder hinsichtlich ihrer Genauigkeit, Richtigkeit, Qualität, Vollständigkeit oder Aktualität. Die Crypto Broker AG schliesst jede Haftung und Verantwortlichkeit für die Verwendung der in der Publikation enthaltenen Informationen, auch durch Dritte, im Zusammenhang mit Handels- oder anderweitigen Aktivitäten aus und ebenso für allfällige Fehler oder Unvollständigkeiten, welche in dieser Publikation enthalten sind.
Risikohinweis
Anlagen und Investitionen, insbesondere in Kryptowährungen, sind grundsätzlich mit Risiko verbunden. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Kryptowährungen sind sehr volatil und können daher in kurzer Zeit extremen Kursschwanken ausgesetzt sein. Eine Nutzung der Informationen aus dieser Publikation erfolgt ausschliesslich und einzig auf eigenes Risiko des Nutzers. Ein Nutzer sollte sich in jedem Fall vor einer Anlage- und Investitionsentscheidung über die damit verbundenen Risiken im Klaren sein und sich bei Bedarf geeignet beraten lassen.

Share.

Über den Autor

Patrick Heusser

Wenn er nicht an den Crypto Broker Trading Desk gefesselt ist - mit 24/7 Trading verfügbar für unsere Kunden - liefert Patrick Heusser aktuelle Kommentare zu den aufstrebenden Crypto Märkten, sowohl für unsere Kunden als auch für die Finanzpresse. Bevor er zu Crypto Broker stiess war Patrick als Zinshändler bei der UBS tätig und hatte verschiedene Positionen in der IRCC (Interest Rate, Commodity, and Currency) Trading Division in London, New York, Singapur und Zürich inne. Patrick ist Experte für Trading und Risikomanagement und verfügt über Erfahrung in der Führung von Startup Projekten.