Krypto-Kreditmärkte mit zentralisierten Anbietern (CeFi)

Centralized Finance, oder CeFi, imitiert das traditionelle Bankwesen. Es erlaubt Einzelpersonen und Institutionen, ihre Kryptowährungen als Sicherheiten zu verwenden, um Kredite zu erhalten – oder ihre Kryptowährungen zu hinterlegen, um Zinsen auf einer zentralen Plattform zu verdienen.

Anders als bei Decentralized Finance (DeFi), wo Smart Contracts die Vermittler ersetzen, übertragen bei CeFi Kreditgeber und Kreditnehmer ihr Risiko auf vertrauenswürdige Dritte. Die primären Teilnehmer innerhalb von CeFi können in zwei Kategorien eingeteilt werden: Institutionelle Anbieter wie BitGo, Genesis und BlockFi und auf den Einzelhandel ausgerichtete Spieler, darunter Celsius, Nexo und CoinLoan.

Stand des besicherten CeFi-Kreditmarktes

Laut Arcane Research wird die aktuelle Grösse des traditionellen besicherten Kreditmarktes auf 20 Billionen Dollar geschätzt. Im Gegensatz dazu ist der CeFi-Bitcoin-Kreditmarkt etwa 400’000 Bitcoin (BTC) gross, was je nach BTC-Kurs etwa 30 Mrd. USD entspricht. Dies macht gerade einmal 0.15% des traditionellen Sicherheitenmarktes aus. 400’000 BTC ist jedoch eine konservative Schätzung, wie wir sehen werden, wenn wir kurz die Q1 2021 Kreditvergaben von Genesis betrachten. Es besteht ein erhebliches Wachstumspotenzial, selbst wenn BTC nur einen einstelligen Marktanteil erreichen sollte. Die folgende Grafik gibt einen Überblick über die Entstehung des BTC-Kreditmarktes:

Darüber hinaus berücksichtigt diese Schätzung keine anderen Kryptowährungen wie Ethereum (ETH), Litecoin (LTC) und Ripple (XRP), da die Daten zu den als Sicherheiten verwendeten Altcoins relativ intransparent sind. Um die Grösse und den Umfang des CeFi-Krypto-Kreditmarktes zu verdeutlichen, betrachten wir zunächst kurz den institutionellen Kreditgeber Genesis, gefolgt von Celsius, einem Konkurrenten für Privatkunden.

Wachstum im institutionellen Krypto-Kreditmarkt

Das in New York ansässige Unternehmen Genesis hat kürzlich seine Finanzergebnisse für Q1 2021 veröffentlicht, und die Zahlen sind erstaunlich. Die Kreditvergabe im ersten Quartal belief sich auf 20 Milliarden US-Dollar, wobei BTC und ETH etwa 43% bzw. 27% der Kreditsicherheiten ausmachten. Dies stellt einen Anstieg von ca. 163% im Vergleich zum Vorquartal dar, ausgehend von $7.6 Milliarden. Ein ähnlicher Trend ist in der gesamten Landschaft der institutionellen kryptobesicherten Kredite zu beobachten.

Es gibt zahlreiche Gründe für die Verwendung von BTC oder einer der Large-Cap-Kryptowährungen als Sicherheit für die Aufnahme eines Kredits. Die gewöhnlichsten sind das Hebeln bestehender Krypto-Positionen, das Ausnutzen von Arbitragemöglichkeiten, Market-Making und die Deckung von Betriebskosten, ohne bestehende Bestände zu liquidieren.

Celsius als Anbieter für Privathändler

Das auf den Einzelhandel fokussierte Celsius bietet auch die Möglichkeit, Kredite aufzunehmen. Allerdings ermöglichen sie den Anlegern auch eine Rendite, während sie Kryptowährungen auf ihrer Plattform hinterlegen. Renditen werden in einer Vielzahl von Token gezahlt, einschliesslich BTC, ETH und dem nativen Celsius Token – bekannt als CEL.

Der Markt für Privatkundenkredite und -darlehen bleibt heiss. Wie bei traditionellen Krediten besteht jedoch die Gefahr, dass Kreditnehmer die Beleihungsgrenzen verletzen, wenn der Wert der Sicherheiten sinkt, was Strafzahlungen nach sich zieht.

Fazit und der Weg in die Zukunft

CeFi entwickelt sich schnell zu einem robusten Ökosystem, in dem regelmässig eine Vielzahl von immer ausgefeilteren und dennoch intuitiven Produkten und Dienstleistungen eingeführt wird. Obwohl CeFi erst im Anfangsstadium ist und im Allgemeinen von der Nachfrage der Privatanleger geprägt ist, weckt es schnell das Interesse anspruchsvoller institutioneller Anleger. Auch wenn der weitere Weg ungewiss ist, wird erwartet, dass die institutionelle Adoption von kryptobezogenen Kreditprodukten und -dienstleistungen weiterhin florieren wird.

Share.

Über den Autor

Pirro Morandi ist Head of Business Development bei der Crypto Broker AG. Bevor er zur Crypto Broker AG kam, arbeitete Pirro als Emerging Markets Fixed Income Sales bei der Credit Suisse AG und bekleidete verschiedene Positionen als Investment Consultant und Relationship Manager bei Clariden Leu und Credit Suisse. Pirro hat einen Bachelor of Science in Business Administration mit Schwerpunkt Banking & Finance.

dobalance