Wochenrückblick Kalenderwoche 42

Was hat sich diese Woche rund um Blockchain und Krypto-Währungen getan? Die relevantesten lokalen und internationalen Geschehnisse sowie ansprechende Hintergrundberichte pointiert und kompakt im Wochenrückblick.

Der Auftakt einer breiteren Verteilung von digitalem Zentralbankengeld (CBDC) wird in China vollzogen. Um den digitalen Yuan zu fördern, wird die chinesische Grossstadt Shenzhen ihren 50’000 Einwohnern 10 Millionen Yuan (1,5 Millionen Dollar) als öffentliches Werbegeschenk zukommen lassen. Unterstützt wird das Vorhaben von der People’s Bank of China. Das Projekt ist Teil des digitalen Yuan-Pilotprogramms, das in mehreren grossen Städten Chinas – darunter Shenzhen, Guangzhou, sowie Hongkong und Macao – durchgeführt wird. Ziel der Stadt ist es, die Verwendung der neuen staatlich unterstützten digitalen Währung zu erhöhen. Die Verschenkung des digitalen Yuans wird durch eine Lotterie im Stadtbezirk Luohu in Shenzhen durchgeführt. China übernimmt damit die Vorreiterrolle in der Einführung von einer digitalen, zentralbankgestützten Währung.

Gibt es einen neuen Trend von Unternehmen in Bitcoin zu investieren? Neben der Business-Intelligence-Firma Micro-Strategy, dem Finanzdienstleister Square und Fidelity Digital Assets, die Tochtergesellschaft eines der grössten Vermögensverwalters der Welt, gab der US-amerikanische Vermögensverwalter Stone Ridge Asset Management bekannt, 10’000 Bitcoin im Wert von 115 Millionen Dollar erworben zu haben. Die Argumentation der Entscheidungsträger ist dabei einheitlich. Bitcoin wird aus einer Investitionsperspektive eine höhere Werterhaltung zugesprochen als Bargeld.

Dass ein stetiger Fluss in digitale Assets vorhanden ist, bestätigt auch der jüngste Grayscale Quartalsbericht. Der weltweit grösste Vermögensverwalter für digitale Assets, Grayscale Investments, verzeichnete mit über einer Milliarde US-Dollar an neuen Investitionen einen erneuten vierteljährlichen Rekordzufluss. Dominierend ist weiterhin der Grayscale Bitcoin Trust, dem rund 70% der zugeflossenen Mittel zugutekamen. Doch auch die Nachfrage nach Altcoins wie Ether (ETH), Bitcoin Cash (BCH), Litecoin (LTC) und XRP nimmt zu.

Eine genauere Betrachtung der Kryptomärkte der letzten 30 Tage lässt eine wiederkehrende Bitcoin Dominanz erkennen. Zwar konnten vereinzelte Altcoins ihre Wertsteigerung fortsetzen, das breite Feld blieb aber zurück. Das Handelsvolumen verharrte auf vergleichsweise hohem Niveau und die Futuresbasen bauten Prämien auf.

Ausserdem: Karen Wendt und Joan Graci erläutern ausführlich die Wichtigkeit der Emotionalen Intelligenz. Sie sind der Ansicht, dass Unternehmenswachstum ohne eben diese nahezu unmöglich ist. Ebenso versichern sie den Erfolg bei der Einsetzung gemischter Teams an der Spitze von Unternehmen.


Sie möchten unseren Wochenrückblick jeweils bequem am Samstag in ihrer Inbox vorfinden?

CVJ.CH Newsletter abonnieren

 


Wir wünschen aufschlussreiches Lesen und ein geruhsames Wochenende.

Redaktion CVJ.CH


Selektierte Artikel im Wochenrückblick:

Die chinesische Regierung fördert ihre digitale Zentralbankwährung CBDC mit einem Werbegeschenk an Einwohner der Grossstadt Shenzen.

Shenzhen verschenkt 10 Millionen Yuan


Der Vermögensverwalter Stone Ridge Asset Management gab bekannt, 115 Mio. USD in Bitcoin investiert zu haben. Ähnlich wie bei MicroStrategy, sei dies Teil ihrer Treasury-Strategie. Bildet sich ein neuer Trend?

Stone Ridge enthüllt 115 Mio. Dollar Bitcoin-Investition


Der grösste Vermögensverwalter für Digitale Assets, Grayscale Investments, verzeichnete mit 1 Mia. Dollar ein weiteres Rekordquartal an Zuflüssen.

Grayscale verzeichnet erneut Quartalsrekordzufluss


Über die letzten 30 Tage war eine deutliche Verschiebung in den verschiedenen Sektoren am Kryptomarkt zu beobachten. Bitcoin dominierte dabei die Altcoins. Die ausführliche Analyse von Patrick Heusser.

Monatlicher Rotationsreport


Karen Wendt und Joan Graci über die Erfolgsgaranten für das Wachstum eines Unternehmens.

Intelligenz oder emotionale Intelligenz: Was ist für gemischte Teams besonders wichtig?


Folgen Sie CVJ.CH auf Twitter, LinkedIn und Instagram.

Share.

Über den Autor

Redaktion cvj.ch

Die CVJ Redaktion besteht aus einem Team von Blockchain Experten und informiert täglich und unabhängig über die spannendsten Neuigkeiten.