Visa wickelt Transaktionen mit USDC auf Ethereum ab

Visa kündigte an, die direkte Verwendung des USD Coin (USDC) Stablecoins auf Ethereum zur Abwicklung von Transaktionen in seinem Zahlungsnetzwerk zu erlauben. Das Unternehmen startete das Pilotprogramm mit der Zahlungs- und Krypto-Plattform Crypto.com.

Laut der Ankündigung hat Visa das letzte Jahr damit verbracht, die Kapazität für die Abwicklung digitaler Währungen innerhalb seiner bestehenden Infrastruktur zu ermöglichen. Anchorage, die erste staatlich gecharterte Bank für digitale Vermögenswerte in den USA, wird das Pilotprogramm unterstützen. Das Trio schloss die erste Transaktion Anfang des Monats ab, wobei Crypto.com USDC an die Ethereum-Adresse von Visa bei Anchorage sendete.

Krypto-Visa-Karten

Diese Bemühungen sind ein Teil der laufenden Partnerschaft zwischen Visa und Crypto.com. Nutzer der Krypto-Plattform können durck Staking des nativen Token (CRO) eine Visa-Karte beziehen. Nach Erhalt der Karte können typische Zahlungen vorgenommen werden. Das Guthaben kann durch den Kauf weiterer CRO aufgeladen werden.

Bis jetzt mussten Käufe mit der Visa-Karte CRO in Fiat-Geld umwandeln. Das Wallet des Nutzers zahlte herkömmliche Fiat-Währung auf ein Bankkonto ein, die dann am Ende des Tages an Visa überwiesen wurde, um die Transaktion zu begleichen. Für Unternehmen, die hauptsächlich mit Kryptowährungen handeln, kann dies zusätzliche Kosten und Komplikationen bedeuten.

Laut der Ankündigung von Visa hilft die Möglichkeit, Zahlungen in USDC abzuwickeln, „kryptonativen Unternehmen, grundlegend neue Geschäftsmodelle zu evaluieren, ohne dass sie traditionelle Fiat in ihren Treasury- und Abwicklungsabläufen benötigen.“

Die Upgrades, um dies zu ermöglichen, sowie die Integration von Visa mit Anchorage, versetzen das Zahlungsunternehmen in eine erstklassige Position, um aufkommende digitale Zentralbankwährungen (CBDCs) direkt zu unterstützen.

Fortgesetzte Krypto-Integration

Diese Nachricht ist nur der jüngste Vorstoss von Visa zur Erleichterung von Zahlungen in Kryptowährungen. Neben Crypto.com hat das Unternehmen auch Zahlungskarten in Partnerschaft mit der Krypto-Börse Binance ausgegeben.

„Wir sehen eine steigende Nachfrage von Verbrauchern auf der ganzen Welt, um in der Lage zu sein, auf digitale Währungen zuzugreifen, sie zu halten und zu verwenden, und wir sehen eine Nachfrage von unseren Kunden, um in der Lage zu sein, Produkte zu bauen, die diesen Zugang für die Verbraucher bieten.“ – Cuy Sheffield, Head of Crypto bei Visa.

Ende letzten Jahres gab Visa bekannt, dass es USDC in sein Zahlungssystem integriert hat. Anfang dieses Jahres deutete Visa-CEO Al Kelly an, dass das Unternehmen beginnen würde, Kryptowährungen in sein Zahlungsnetzwerk aufzunehmen.

Share.

Über den Autor

CVJ.CH Content Partner BeInCrypto

BeInCrypto ist eine im August 2018 gegründete News-Website, die sich unter anderem auf kryptographische Technologien, Datenschutz, Fintech und das Internet spezialisiert hat. Ihr Hauptziel ist es, Transparenz in eine Branche zu bringen, die von unaufrichtiger Berichterstattung, nicht gekennzeichneten gesponserten Artikeln und bezahlten Nachrichten, die sich als ehrlicher Journalismus ausgeben, geprägt ist.

dobalance