Ethereum (ETH) am Allzeithoch von 2018

Ethereum (ETH), die zweitgrösste Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, berührte an einigen Börsen das zuletzt 2018 erreichte Allzeithoch, bevor es zu einer Korrektur kam. Zeit für einen Kurzüberblick zu den aktuellsten Entwicklungen.

Während sich Bitcoin (BTC) schon seit Dezember in der Preisfindungsphase jenseits seines 2017 erreichten Allzeithochs befindet, konnte Ether (ETH) den Höchststand des 2017/18 Bullenmarktes noch nicht durchbrechen. Gestern kam es zum ersten Versuch und das Allzeithoch wurde an einigen Börsen erreicht.

Das Erreichen eines Allzeithochs nach einem mehr als drei Jahre andauernden Bärmarkt, unterstreicht eine fortwährende Entwicklung und Adoption einer Kryptowährung. Neben Bitcoin reiht sich nun auch Ethereum in diese Riege ein. Viele Altcoins sind weit von ihren 2017 erreichten Allzeithochs entfernt oder haben zu dieser Zeit noch gar nicht existiert. Die Preisentwicklung der zweitgrössten Kryptowährung kommt entsprechend nicht unerwartet, denn in den vergangenen Jahren hat sich aus fundamentaler Sicht einiges getan.

Ethereum Chart 20.01.21

Ethereum Preisentwicklung / Chart: Tradingview

Unterschiedliche Börsen = Unterschiedliche Allzeithochs

Da im Kryptomarkt voneinander unabhängige Börsen ihre eigenen Marktplätze stellen, unterscheidet sich das im Januar 2018 erreichte Allzeithoch von Ethereum je nach Börse. An den meisten Börsen wurde das Allzeithoch knapp über $1’400 markiert.

Quelle: ICO Analytics

Starkes Ethereum Wachstum dank DeFi

Im Jahr 2020 hat sich ein stark wachsendes, neues Feld von Anwendungen auf der Plattform herauskristallisiert: Das Gebiet der dezentralisierten Finanzapplikationen (DeFi). Im Allgemeinen sind damit auf Ethereum basierende Anwendungen (dApps) gemeint, die in der Form von Smart Contracts Finanzierungen gegen Sicherheiten in der Gestalt von Krypto-Assets bieten. Im DeFi Gebiet werden demnach traditionelle Finanzdienstleistungen in transparente Protokolle umgewandelt, welche ohne Zwischenhändler auskommen. Der hinterlegte Gesamtwert in DeFi-Protokollen befindet sich auf Höchstständen und erreicht aktuell eine Summe von $23.14 Mrd. In der Folge konnte sich mit Aave (AAVE) erstmals ein DeFi-Coin in die Top 20 der höchstkapitalisierten Token hochkämpfen.

Quelle: DeFi Pulse

Durch das neue Ökosystem auf der Ethereum Plattform übertraf das tägliche Transaktionsvolumen auf der Ethereum-Blockchain letzten Sommer dasjenige von Bitcoin – ein Trend der sich weiterhin fortsetzt. Auch in anderen Belangen konnte die Smart-Contract-Plattform Fortschritte erzielen und hat es geschafft, sich in seiner noch jungen Geschichte bereits ein paar Mal neu zu erfinden.

Ethereum vs. Bitcoin Daily Transaction Volume

Quelle: Messari

Verhältnis der zwei grössten Kryptowährungen

Vergleicht man das Preisverhältnis zwischen den zwei grössten Kryptowährungen, ist seit dem Bullenmarkt 2017 eine abnehmende Proportion feststellbar, welche seit dem Aufkeimen des DeFi Bereichs seinen Boden gefunden hat. Verglichen mit dem Bull Run von 2017/18 ist das Verhältnis von Ether zu Bitcoin (ETHBTC) noch einiges vom Allzeithoch entfernt.

Ethereum/Bitcoin ETHBTC Chart

Verhältnis ETH/BTC – Im Hoch stellte 1 Ether 0.15 Bitcoin dar, aktuell sind es 0.037 BTC / Chart: Tradingview.com

EIP 1559

Ein Katalysator für Ethereum könnte eine allfällige Einführung des Ethereum Improvement Proposals (EIP) 1559 darstellen. Dabei handelt es sich um einen Vorschlag für das Ethereum-Protokoll, der die Problematik der hohen Gas-Gebühren lösen soll. Ein weiterer Teil von EIP-1559 umfasst die Empfehlung, einen Teil der Transaktionsgebühren zu „verbrennen“. Das sogenannte Tokenburning hätte entsprechend auf die zirkulierende Gesamtmenge einen deflationären Einfluss.

Share.

Über den Autor

Redaktion cvj.ch

Die CVJ Redaktion besteht aus einem Team von Blockchain Experten und informiert täglich und unabhängig über die spannendsten Neuigkeiten.

dobalance