Ebay ermöglicht den Handel von nicht-fungiblen Token (NFTs)

Vor einer Woche kündigte eBay an, dass Zahlungen mit Kryptowährungen im Raum stehen. Nun hat sich der Betreiber einer der grössten Online-Marktplätze dazu entschieden, den Handel von nicht-fungiblen Token (NFTs) zu ermöglichen. Gelingt der Technologie den Sprung in den Mainstream?

Das US-amerikanische Unternehmen eBay erlaubt seit Kurzem den Verkauf von nicht-fungiblen Token (NFTs) für digitale Sammlerstücke wie Sammelkarten, Bilder oder Videoclips auf seiner Plattform. Es ist damit das erste E-Commerce-Unternehmen, das auf den jüngsten Hype um die einzigartigen Blockchain-Token aufspringt.

„Alles, was sammelbar ist, ist seit Jahrzehnten auf eBay und wird es auch in den nächsten Jahrzehnten sein. In den kommenden Monaten wird eBay neue Funktionen hinzufügen, die Blockchain-basierte Sammlerstücke (NFTs) auf unsere Plattform bringen.“ – Jordan Sweetnam, Senior Vice President eBay Nordamerika

Kurzfristig wird das NFT-Inventar nur Verkäufern zur Verfügung gestellt, die gewisse eBay-Standards erfüllen, teilte das Unternehmen Reuters mit. Ebay fügte hinzu, dass die Nutzer in Zukunft Programme, Richtlinien und Tools erwarten dürfen, mit welchen sie NFTs in einer breiteren Palette von Kategorien kaufen und verkaufen können.

Adoption von NFTs und Kryptowährungen

Nicht-fungible Token (NFTs) sind einzigartige, virtuelle Vermögenswerte auf einer Blockchain. Besonders im Jahr 2021 ist ihre Popularität stark angestiegen. Dies liegt unter anderem daran, dass einige Enthusiasten enorme Geldsummen für digitale Kunstwerke und andere Gegenstände ausgaben. Kürzlich wurden NFTs für zweistellige Millionenbeträge bei den traditionellen Auktionshäusern Christie’s und Sotheby’s verkauft.

Zudem hat eine wachsende Zahl von Unternehmen damit begonnen, virtuelle Währungen als Zahlungsmittel zu akzeptieren. So wird eine Anlageklasse, die noch vor wenigen Jahren von grossen Finanzinstituten gemieden wurde, einen Schritt näher in den Mainstream gebracht.

„Wir sind immer auf der Suche nach den relevantesten Formen der Zahlung und werden dies auch in Zukunft tun. Wir haben keine unmittelbaren Pläne, aber Kryptowährungen sind etwas, das wir im Auge behalten.“ – eBay im Interview mit Reuters

Tesla Inc. akzeptiert bereits Bitcoin als Zahlungsmittel für seine Elektroautos. Währenddessen hat der Zahlungsriese PayPal im vergangenen Jahr damit begonnen, Kunden den Kauf, Verkauf und das Halten von Kryptowährungen über seine Online-Wallets zu ermöglichen.

Share.

Über den Autor

Die CVJ Redaktion besteht aus einem Team von Blockchain Experten und informiert täglich und unabhängig über die spannendsten Neuigkeiten.

dobalance