Täglicher Marktkommentar vom 24.07.2020

Eine Übersicht rund um das Geschehen an den Kryptomärkten, täglich zusammengefasst von Crypto Finance AG Senior Trader Patrick Heusser im Marktkommentar.

Marktkommentar

Guten Morgen!

Beginnen wir zunächst mit einigen allgemeinen Markt-Updates. Danach gehen wir zu Grayscale (GBTC) über.

Der Gesamtmarkt scheint immer noch recht gut unterstützt zu werden. Bitcoin (BTC) verzeichnete einen Anstieg zwischen 2%-3%, wobei der Open Interest bei Futures- und Optionskontrakten stetig zunahm. Die Liquidationen stiegen in den letzten 24 Stunden auf fast 200 Mio. USD. Es gibt immer noch einen kurzfristigen Widerstand auf dem Niveau von 9.800.

Der Top-Performer

Der gestrige Top-Performer war Ethereum (ETH) mit einem Bull Run von 5,5%. In den letzten Tagen wurde ETH mit Geboten auf der Nachfrageseite sehr gut unterstützt und der Flow deutet auf eine mögliche Aufwärtsbewegung in den nächsten Tagen hin. Handelsvolumen und Open Interest haben stetig zugenommen. Das nächste Ziel liegt bei 290 USD. Betrachtet man den ETHBTC-Spread, sehen wir ein erstes Ziel von 0,03060.

Die Tatsache, dass die US-Regulierungsbehörde den Banken erlaubt hat, Krypto-Verwahrungsdienste anzubieten, hat definitiv dazu beigetragen, den Markt zu unterstützen. Allerdings erweitert die Monetary Authority of Singapore (MAS) ihre Überwachung durch die Aufnahme von Kryptowährungsaktivitäten ausserhalb ihres Zuständigkeitsbereichs.

Der Grayscale Hype

Der gesamte Grayscale (GBTC) Hype ist irgendwie verblasst. Vielleicht liegt es daran, dass die Prämie, die Fiat-Investoren zahlen müssen, um eine Aktie zu kaufen, auf den niedrigsten Stand seit der Einführung des Produkts gesunken ist.

1

Quelle: Tradingview.com

Das Prämientief lag Ende Juni bei 2,5%. Seitdem hat er sich erholt und ist auf fast 10% gestiegen. Die Spitze war gleich bei der Einführung und dann wieder im Mai 2017 (mit einer Prämie von ca. 120%). Weist dies auf eine unmittelbare Preiskorrektur für BTC$ hin? Nicht wirklich. Aber es ist ein guter „Hype“-Indikator dafür, wie sehr der Privananlegersektor (normale Mütter und Väter) sein Geld in Bitcoin investieren möchte.

Die Dynamik der Prämie wird von der Gier der Privatanleger, der Risikobereitschaft einiger Krypto-Hedgefonds und der Mechanik der Lock-up-Periode (Sperrfrist) bestimmt. Der normale Kleinanleger hat Fiat, um die Aktien zu kaufen, und ist gezwungen, die angebotene Prämie zu zahlen. Stellen Sie sich vor, Sie hätten im Dezember 2018 GBTC zu einem Aufschlag von etwa 60% und BTC$ zu etwa 17k gekauft. Sie wären für längere Zeit ein unglücklicher Investor.

Diejenigen, die von dieser Prämie profitieren, sind Krypto-Hedge-Fonds. Wenn Sie Ihren GBTC-Anteil in BTC bezahlen, fällt diese Prämie für Sie aus. Wenn die Prämie während der gesamten Lock-up-Periode fortbesteht, können Sie Ihre GBTC-Aktien in Fiat verkaufen und sich zusätzlich die Prämie abholen.

Es gibt auch einen ETH-Fond (ETHE), in den Sie investieren können. Und gerade kam die Nachricht, dass Grayscale auch Litecoin (LTC) und EOS auf den Markt bringt.
Siehe hier: FINRA genehmigt Namen für Grayscale’s Bitcoin Cash und Litecoin Trusts.

Marktkommentar

Share.

Über den Autor

Patrick Heusser

Wenn er nicht an den Crypto Broker Trading Desk gefesselt ist - mit 24/7 Trading verfügbar für unsere Kunden - liefert Patrick Heusser aktuelle Kommentare zu den aufstrebenden Crypto Märkten, sowohl für unsere Kunden als auch für die Finanzpresse. Bevor er zu Crypto Broker stiess war Patrick als Zinshändler bei der UBS tätig und hatte verschiedene Positionen in der IRCC (Interest Rate, Commodity, and Currency) Trading Division in London, New York, Singapur und Zürich inne. Patrick ist Experte für Trading und Risikomanagement und verfügt über Erfahrung in der Führung von Startup Projekten.