Wöchentliche Bitcoin USD Chart Analyse Kalenderwoche 6

Bitcoin USD tägliche Basis

Bitcoin USD

Charts: Tradingview

Bitcoin USD – Erste Bestätigung des jüngsten Ausbruchs

Bitcoin konnte in der Berichtswoche erneut an Terrain gewinnen. Bereits am Montag erreichte der Kurs nach einer guten einwöchigen Konsolidierungsphase neue Höchstkurse. Mit drei aufeinanderfolgenden kräftigen grünen Kerzen geprägt mit höheren Schlusskursen, erreichte der Kurs am Dienstag neue Sphären bis auf 9’400 USD. Die darauffolgenden Tage nutzte Bitcoin zur Konsolidierung auf dem neuen Niveau mit einer geringen Bandbreite, zwischen 9’200 und 9’400 USD.

Der grosse Test folgt noch

BTC USD

Die zuletzt hart umkämpfte Zone rund um den 0.618 Fibonacci Punkt (1) konnte Bitcoin verteidigt werden und in der Konsequenz wurde die Trendlinie (2), geführt durch die tieferen Höchstkurse seit Juni 2019, gegen oben durchbrochen. Eine Konsolidierung oberhalb dieser Trendlinie ist gesund und legitimiert den kürzlichen Ausbruch. Auch befindet sich der Kurs wieder oberhalb der 200 Tages Durchschnittslinie (3). Wie im letzten Bericht vermutet, hat die Konsolidierung oberhalb von 8’200 USD schnell zu einem Kursanstieg an die nähe der starken Widerstandszonen ab 9’700 USD geführt. Für eine Weiterführung des jüngsten positiven Trends, sollten die nachfolgenden täglichen Tiefstkurse nicht unterhalb von 8’200 bis 8’300 USD stattfinden. Eine Konsolidierung inklusive Kursrückgang, ist aktuell gesund für den jüngeren Aufwärtstrend, solange danach wieder höhere Tiefstkurse stattfinden. Unterstützung befindet sich mit den letzten Höchstkursen, sowie vergangener Preisbewegungen im Mai ’19 rund um 8’700 – 8’900 USD. In der Konsequenz des jüngsten Aufwärtstrends, könnten in einer späteren Phase die starken Widerstandszonen  bei 9’700 – 10’000 USD (rot) getestet werden.

Makro: An der Schwelle zur Trendumkehr

BTC USD

Charts: Tradingview

Im wöchentlichen Intervall behautpet sich Bitcoin oberhalb des seit Juni 2019 geformten abwärts gerichteten Trendkanals. Eine Konsolidierung oberhalb dieses Kanals zementiert nun die Nachhaltigkeit der jüngsten Bewegung. Zusätzliche Validierung bekommt der Trend durch Kreuzung und seit neuestem positiven wöchentlichen MACD Durchschnittslinien (1). Zu beobachten bleibt auch die 21-wöchige Durchschnittslinie (2). Eine Behauptung über diesem Durchschnitt, hat in der Vergangenheit oft zu einem längeren Bullentrend geführt. Der ultimative Test für eine Trendumkehr, stellen aber die starken Widerstände rund um die 10’000 USD Marke dar. Gefestigt durch bereits getestete und gescheiterte Durchbruchsversuche im 2018, sowie die lange als Unterstützung dienende Periode zwischen Juli und September 2019, welche nun den Widerstand darstellt (S/R Flip).

Die Bestätigung für eine Trendumkehr seit Juni 2019 steht also noch aus. Erste Anzeichen einer Trendumkehr seit Juni 2019 sind geschaffen worden. Dafür müsste in den nächsten Wochen ein höherer Höchstkurs in der Region 9’700 bis 10’000 USD (Pfeil) geschaffen werden, welcher den per se bärischen Trend der tieferen Höchstkurse seit Juni 2019 brechen würde. Ein anschliessendes Überwinden der mit starken Widerständen behafteten 10’000 USD Zone, würde für einen nachhaltigen Bruch des vorherrschenden Abwärtstrends sprechen und könnte eine erneute mehrmonatige Bullenphase einläuten.

 

Haftungsausschluss
Alle Angaben in dieser Publikation erfolgen ausschliesslich zu allgemeinen Informationszwecken. Die in dieser Publikation zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageberatung dar und sind auch nicht als solche beabsichtigt. Diese Publikation stellt kein Angebot und keine Empfehlung oder Aufforderung für eine Anlage in ein Finanzinstrument einschliesslich Kryptowährungen und dergleichen dar und ist auch nicht als Angebot, Empfehlung oder Aufforderung beabsichtigt. Die in der Publikation enthaltenen Inhalte stellen die persönliche Meinung der jeweiligen Autoren dar und sind nicht als Entscheidungsgrundlage geeignet oder beabsichtigt.


Risikohinweis
Anlagen und Investitionen, insbesondere in Kryptowährungen, sind grundsätzlich mit Risiko verbunden. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Kryptowährungen sind sehr volatil und können daher in kurzer Zeit extremen Kursschwanken ausgesetzt sein.

Share.

Über den Autor

Redaktion cvj.ch

Die CVJ Redaktion besteht aus einem Team von Blockchain Experten und informiert täglich und unabhängig über die spannendsten Neuigkeiten.