Wochenrückblick Kalenderwoche 39

Was hat sich diese Woche rund um Blockchain und Krypto-Währungen getan? Die relevantesten lokalen und internationalen Geschehnisse sowie ansprechende Hintergrundberichte pointiert und kompakt im Wochenrückblick.

Die Zukunft des Finanzsektors ist digital. Digitale Assets ergänzen seit einiger Zeit das Anlageuniversum. Dabei ist im europäischen Raum bereits eine Vielzahl an Instrumenten, Handelsmöglichkeiten und Dienstleistungen erhältlich. Die Regulierung hinkt dem schnell wachsenden Bereich naturgemäss hinterher. Die Schweiz konnte bereits früh mit wegweisenden Gesetzerlassen für Rechtssicherheit sorgen. Nun hat die Europäische Kommission ein neues Paket zur Digitalisierung des Finanzsektors vorgeschlagen. Der Gesetzesentwurf mit dem Namen „Regulation on Markets in Crypto Assets“ (MICA) soll klar definieren, was ein Krypto-Asset ist und welche Unterkategorien existieren. Mit dem Konzept legt die Europäische Union Rahmenbedingungen für den Umgang mit den neuen Vermögenswerten vor. Nebst der Bekämpfung der Fragmentierung des digitalen Binnenmarkts für Finanzdienstleistungen soll sichergestellt werden, dass der Rechtsrahmen der EU digitale Innovationen im Interesse der Verbraucher und der Markteffizienz erleichtert. Ein nötiger und wichtiger Vorstoss der EU, welcher das schnelle Wachstum im Bereich der digitalen Assets durch Rechtssicherheit bestärkt. Der neuste Vorschlag muss von den EU-Regierungen und dem Europäischen Parlament angenommen werden, bevor er in Kraft treten kann. Falls er angenommen wird, würde die Europäische Union die grösste und wichtigste Region mit vollständiger Regulierung zu Kryptowährungen werden.

Ein zumeist unregulierter, rasant wachsender Bereich stellt das dezentralisierte Finanzwesen (DeFi) dar. Dezentrale Börsen, dezentrale Kreditvergabe, Stablecoins….selbst finanzaffine Beobachter können sich selten einen Reim aus diesen Begriffen machen. Uniswap, Sushiswap – ein dezentraler Lieferservice? Weit gefehlt. Während sich an den traditionellen Märkten alles um Notenbankpolitik und dessen Liquiditätsspritzen dreht, findet ein milliardenschwerer Kampf um Liquidität in der Parallelwelt der dezentralen Börsen statt. Der aktuell grösste Player im Bereich, Uniswap, führte diese Woche ihren eigenen Token «UNI» mit einer Marktkapitalisierung von gut 500 Mio. USD ein. Dabei sorgte eine unentgeltliche Verteilung an bestehende Benutzer (Airdrop) der Börse für Aufsehen. Ein Eintauchen in das dezentrale digitale Finanzwesen.

Der Grundstein für das dezentralisierte Finanzwesen (DeFi) wurde durch Kreditvergabe gegen Hinterlegung von Kryptoassets als Sicherheiten gelegt. Wie die Entwicklung ihren Lauf nahm und welche Innovationen mittlerweile bereits den DeFi Standard vorgeben, erklärt Meltem Demirors in einer dreiteiligen Serie. In der dieswöchigen Ausgabe werden der Leserschaft die gegenwärtigen Modelle für alternative Kredite nähergebracht.

Die Blockchain-Technologie ist vielseitig einsetzbar. Etliche Branchen machen sich die einzigartigen Eigenschaften der Technologie zunutze. Auch die Streitkräfte der Vereinigten Staaten wissen um die Vorteile der Blockchain. Das Forschungslabor der US-Luftwaffe beauftragte eine Blockchainfirma aus dem Silicon Valley zur Entwicklung ihrer Datenschutzstrategie im Bereich der Cyber-Sicherheit.

Ausserdem: Die Schweizer Banken InCore Bank und die Bank Vontobel, bauen ihr Angebot rund um digitale Assets aus und verstärken sich personell.


Sie möchten unseren Wochenrückblick jeweils bequem am Samstag in ihrer Inbox vorfinden?

CVJ.CH Newsletter abonnieren

 


Wir wünschen aufschlussreiches Lesen und ein geruhsames Wochenende.

Redaktion CVJ.CH


Selektierte Artikel im Wochenrückblick:

Die Europäische Kommission hat ein neues Paket zur Digitalisierung des Finanzsektors vorgeschlagen. Der Entwurf beinhaltet erstmals Regulierung bezüglich Krypto-Assets und soll für Rechtssicherheit in der Europäischen Union (EU) sorgen.

Europäische Kommission schlägt neue Krypto-Regulierung vor


Die dezentrale Börse Uniswap führte ihren eigenen Token «UNI» ein. Gefeiert wurde dies mit einem Airdrop an ihre Nutzer. Auch der Konkurrent SushiSwap sorgte zuletzt für viel Aufsehen. Ein Überblick zu den letzten Geschehnissen in der Welt der dezentralen Börsen und den Kampf um Liquidität.

Uniswap „Stimulus Check“ für DeFi-Nutzer


In einer dreiteiligen Serie bringt Meltem Demirors die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Krypto-Kreditmärkte näher. Im dieswöchigen Beitrag wird der Leserschaft die gegenwärtigen Modelle für alternative Kredite der DeFI Welt nähergebracht.

Die Gegenwart: Leverage ist eine teuflische Droge


Die Streitkräfte der Vereinigten Staaten nutzen die Vorteile der Blockchain im Bereich Datenschutz.

Die United States Space Force (USSF) rekrutiert eine Blockchainfirma für ihre Datensicherheitssysteme


Folgen Sie CVJ.CH auf Twitter, LinkedIn und Instagram.

Share.

Über den Autor

Redaktion cvj.ch

Die CVJ Redaktion besteht aus einem Team von Blockchain Experten und informiert täglich und unabhängig über die spannendsten Neuigkeiten.