Das Bitcoin «Halving»

Im Mai 2020 ist es soweit. Der Entgelt den Miner zur Sicherstellung des Netzwerks in Form von neu geschaffenen Bitcoins erhalten, halbiert sich auf 6.25 Bitcoin pro Block.

So ist es im Bitcoin Protokoll festgelegt. Dieser Entgelt halbiert sich alle 4 Jahre, daher der Begriff «halving». Somit reduziert sich Zahl der neu geschaffenen Bitcoins bis rein rechnerisch im Jahre 2140 keine Bitcoins mehr geschaffen werden und die maximale Menge von 21 Mio Bitcoins erreicht ist.

Der Bitcoin ist ein limitiertes digitales Gut, ähnlich wie Silber oder Gold. Siehe dazu unser Artikel (Bitcoin, eine Währung mit klaren Regeln). Als der Bitcoin 2009 ins Leben gerufen wurde, lag die anfängliche Belohnung für das «Mining» bei 50 BTC. Im November 2012 waren es noch 25 BTC und um Juli 2016 dementsprechend 12,5 BTC.

Wie bei manchen Vermögensarten, hängt der Bitcoin Preis von Angebot und Nachfrage ab. Durch das «Halving» kommen weniger Bitcoins in Umlauf, das Angebot wird knapper. Die Ausgabegeschwindigkeit respektive die Inflationsrate reduziert sich zunehmend. Auf mittlere Frist ist dieser Fakt grundsätzlich positiv. Kurzfristig ist es schwierig auf ein «Halving» zu spekulieren. Während den letzten «Halvings» war eher ein «buy the rumor sell the fact» Verhalten am Markt zu beobachteten.

Bitcoin Mining Reward and total supply

Gelb = Bitcoin Inflationsrate über die Zeit / Blau = Bitcoin Gesamtmenge

Share.

Über den Autor

Redaktion cvj.ch

Die CVJ Redaktion besteht aus einem Team von Blockchain Experten und informiert täglich und unabhängig über die spannendsten Neuigkeiten.

dobalance