Wie in Krypto-Währungen investieren?

Krypto-Währungen profitieren aktuell von stetig wachsendem Interesse. Mit steigender Anlagevielfalt mehren sich die Möglichkeiten in den Bereich zu investieren, oder in den Handel mit digitalen Währungen einzusteigen.

Es gibt zahlreiche Wege, die Interessierten eine Investition in Krypto-Währungen ermöglichen. Dabei ist in erster Linie die gewünschte Exposition gegenüber den digitalen Assets massgebend. Will man die digitalen Werte selber besitzen, oder nur an dem Preisverlauf teilhaben? Ob als interessierter Laie oder fortgeschrittener Investor, der Weg zu digitalen Währungen kann auf den ersten Blick unübersichtlich wirken.

Es gibt mittlerweile zahlreiche Anbieter, die einen Einstieg in die Welt der Krypto-Währungen ermöglichen. Neben herkömmlichen Kryptobörsen existieren beispielsweise auch Möglichkeiten über Apps einen Einstieg vorzunehmen. Auch an traditionellen Börsen werden mittlerweile Instrumente gehandelt, womit Investoren am Preisverlauf von Bitcoin & Co. partizipieren können. Damit ein den eigenen Bedürfnissen und Vorstellungen entsprechender Einstieg gewählt werden kann, sollte man sich zunächst mit den vorhandenen Möglichkeiten vertraut machen. Ein Überblick.

Kryptobörsen

Ein klassischer Weg, den man wählen kann um in Krypto-Währungen zu investieren sind Kryptobörsen. Im Vergleich zu den Handelsplätzen traditioneller Anlagewerte wie Aktien, Rohstoffe etc., ist der Handel mit Krypto-Währungen noch jung. Mittlerweile bieten verschiedenste Anbieter eine Vielzahl an Handelsmöglichkeiten an. Vorzustellen ist die Online-Börse wie ein Marktplatz, also ein Ort, an dem ein reibungsloser Ablauf der Geschäfte stattfinden kann.

Das Ganze ist vergleichbar mit einer Aktienbörse. Dabei werden Krypto-Währungen gegen Fiatgeld gehandelt oder gegen andere Krypto-Währungen (siehe Währungspaar). Wichtig an dieser Stelle ist zu wissen, dass an jeder Börse unabhängige Kurse zu finden sind, die jeweils von den Geschäften auf derjenigen Plattform abhängen. Auch die Kontoführung ist beim Börsenbetreiber angeordnet und es besteht ein Gegenparteirisiko. Daher empfiehlt es sich, vor einer Investition einen genaueren Blick auf die verschiedenen Börsen zu werfen. Für diese Recherche eignet sich unsere Börsenübersicht.

Krypto Investment-Apps

Besonders in den letzten Jahren erfreut sich der Umgang mit digitalen Währungen neuer Interessenten. Nicht nur Börsenprofis, sondern auch Leuten mit wenig Erfahrung wird es immer einfacher gemacht, im Bereich der Krypto-Währungen zu investieren. Es existieren mittlerweile etliche Apps für Smartphones, die speziell dazu konzipiert sind, dem Benutzer den Kauf und Verkauf digitaler Währungen möglichst bequem zu gestalten. Dabei beinhaltet der Dienst meist die Verwahrung, Kauf- und Veräusserungsmöglichkeiten, sowie Transferoptionen.

Die Nutzung über mobile Endgeräte bietet je nach Anbieter verschiedene Möglichkeiten. Vom einfachen Erwerb über Sparpläne bis zum Handel von dem zu jeder Zeit, an jedem Ort der Welt ein Zugriff möglich ist. Mittlerweile bieten auch die meisten der zuvor erwähnten Kryptobörsen Apps an. Eine solche App gibt dem Nutzer die Möglichkeit, in Echtzeit an Geschehnissen auf dem Markt teilzuhaben. Aber auch traditionelle Fintech-Unternehmen bieten ihren Nutzern mittlerweile die Option, sich neben dem normalen Bankgeschäft mit Krypto-Währungen zu engagieren.

Investieren über börsengehandelte Produkte

Neben dem klassischen Kauf über Kryptobörsen und der ergänzenden Funktionen einer App, gibt es ferner die Möglichkeit des Erwerbs börsengehandelter Produkte oder Exchange-Traded Products (ETP). ETP’s kann man sich als eine Art Wertpapier vorstellen, mit dem an der Börse an der Preisentwicklung von Krypto-Währungen partizipiert werden kann. Solche ETP’s bilden folglich eine bestimmte Krypto-Währung, oder einen Index ab. Es handelt sich dabei um passive Anlageformen. Der Investor erspart sich dabei den Umgang mit den Besonderheiten des direkten Erwerbs von Kryptowährungen, wie beispielsweise deren Verwahrung.

Neben ETP’s sind auch zahlreiche Strukturierte Produkte gehandelt. Sie kombinieren teilweise traditionelle Anlagemöglichkeiten, wie Aktien, Devisen oder Rohstoffe mit Krypto-Währungen. Ausserdem ermöglicht der Einsatz von Derivaten, dass Anleger je nach Produkt sowohl von steigenden als auch fallenden oder seitwärts laufenden Kursen profitieren können. Besonders an der Schweizer Börse SIX, sind mittlerweile etliche ETP’s und strukturierte Produkte, welche als Underlying Asset Krypto-Währungen beinhalten, gelistet. Untenstehend eine Übersicht nach Emissionsdatum:

Quelle: SIX

 In Krypto-Währungen investieren – Ein Überblick

Share.

Über den Autor

Redaktion cvj.ch

Die CVJ Redaktion besteht aus einem Team von Blockchain Experten und informiert täglich und unabhängig über die spannendsten Neuigkeiten.

dobalance