Top 5 Kryptowährungen 2020

Das Jahr 2020 hat einer Reihe von eher unbekannten Kryptowährungen beträchtliche Preisanstiege ermöglicht. Bitcoin erreichte am ersten Dezember ein neues Allzeithoch, während mehrere kleinere Altcoins ihre Allzeithochs schon im August während des „DeFi-Sommers“ erreichten.

Das Jahr 2020 war ein sehr überzeugendes Jahr für Trader, die in der Welt der Kryptowährungen aktiv sind. Es begann mit einer relativ stabilen Bewegung in Form eines allmählichen Anstiegs. Dies schuf eine bullische Tendenz, da Bitcoin mehrere Versuche unternahm, den Höchststand von 2019 bei $13’880 zu durchbrechen. Dies war allerdings nur kurzlebig, da sich Anfang März alles änderte. Angetrieben durch negative Nachrichten über die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie stürzte BTC zusammen mit dem Rest des Marktes erheblich ab.

Das Bild unten zeigt den Preis des S&P 500 (orange), BTC (grün) und Öl (blau) im März, einem Monat, in dem ihre Werte um 37%, 54% bzw. 57% abstürzten.

Charts: Tradingview

Am 12. März fiel BTC an einem Tag um 39%, der grösste prozentuale Einbruch in seiner Geschichte. BTC erreichte ein Jahrestief von $3’850 am nächsten Tag. Interessanterweise ist das immer noch der niedrigste Preis des Jahres, da BTC seitdem einen absolut massiven Bullenlauf hingelegt hat. Am 1. Dezember erreichte BTC ein neues Allzeithoch von $19’918, hat dieses aber bis jetzt mehrmals gebrochen und erreichte am 27. Dezember ein Hoch von $28’377. Am 28. Dezember verzeichnete BTC einen Anstieg von 280% seit Jahresbeginn und wurde bei $27’000 gehandelt, im Gegensatz zu $7’200 am 1. Januar 2020.

Die Aussichten für Kryptowährungen im Jahr 2021 sind eindeutig bullisch, sowohl in technischer als auch in fundamentaler Hinsicht. Das institutionelle Interesse nimmt deutlich zu, wie die Anhäufung von Kryptowährungen durch den Grayscale Investment Trust beweist.

Gewinner des Jahres

In diesem Artikel werden wir einen Blick auf fünf Coins werfen, die im Laufe des Jahres am meisten zugelegt haben. Nur Coins, die in den Top 100 nach Marktkapitalisierung sind, wurden berücksichtigt. Die Preisanstiege werden ausserdem auf die nächste ganze Zahl aufgerundet.

Die Top 5 lautet wie folgt:

  • AAVE (50x)
  • Kusama (39x)
  • BAND (27x)
  • Celsius (16x)
  • OCEAN (10x)

Als Referenzpunkt ist BTC im Laufe des Jahres um etwa 2.4x gestiegen. Die Messung beginnt, sobald die Coins an einer grossen Börse gelistet sind, daher sind einige Coins wie YFI und YFII nicht dabei.

Aave (AAVE)

Im Jahr 2020 hatte AAVE einen der bemerkenswertesten Krypto-Läufe bis dato. Neben der Tatsache, dass der jährliche Anstieg deutlich höher war als der aller anderen Kryptowährungen, die wir analysiert haben, kann er sich auch hervorragend mit den Kursanstiegen des Bullenlaufs von 2017 messen. Am 1. Januar 2020 wurde AAVE bei einem Tiefstand von $1.41 gehandelt. Mitte Dezember lag der Kurs bei etwa $74, was einem Anstieg von 5’000% für das Jahr entspricht. Darüber hinaus erreichte AAVE am 5. Dezember ein neues Allzeithoch von 99.53 $ und übertraf damit das bisherige Allzeithoch von $48.5, das 2018 erreicht wurde.

Um es in Perspektive zu setzen, wenn Sie am 1. Januar 2020 $100 in AAVE investiert hätten, hätten Sie aktuell $5’000. Die Kursbewegung von AAVE zeigt eine parabolische Bewegung, die zwar langfristig nicht nachhaltig ist, aber im Laufe des Jahres erstaunliche Gewinne lieferte. Interessanterweise wurde die Parabel – im Bild unten grün dargestellt – bis Mitte Dezember nicht durchbrochen.

Was auffällt, ist das signifikante Volumen während des Beginns des Laufs und das extrem niedrige Volumen seitdem, ein Zeichen für einen schwächelnden Trend. Darüber hinaus ist ein mögliches Double-Top-Muster vom 25. August bis zum nächsten Allzeithoch zu erkennen, ein bärisches Zeichen. Die Parabel ist jedoch noch intakt, was AAVE möglicherweise eine starke Fortsetzung ermöglicht, solange sie nicht nach unten durchbrochen wird.

Hinweis: Der logarithmische Chart kann grosse Preisschwankungen besser visualisieren. Alle Bilder in diesem Artikel sind deshalb logarithmisch dargestellt.

Aave (AAVE) Chart

Kusama (KSM)

Auch wenn die Kurssteigerung hinter der von AAVE hinterherhinkt, hatte KSM selbst einen ziemlich eindrucksvollen Lauf. Am 1. Januar lag der KSM-Kurs bei $1.15, während Mitte Dezember ein Kurs von rund $45 erreicht wurde, was einem Anstieg von 3’850% entspricht. KSM erreichte zunächst am 3. September ein Allzeithoch, um dann am 2. Dezember ein etwas höheres Hoch von 65.2 $ zu erreichen.

Im Gegensatz zu AAVE ist der Anstieg bei KSM eher eine gerade Trendlinie als eine Parabel, ein Zeichen für einen nachhaltigeren Preisanstieg. Während dies ein gutes Zeichen für die Zukunftsaussichten des Unternehmens ist, hat KSM auch ein Double-Top-Muster gebildet. Das Muster ist dem von AAVE sehr ähnlich und könnte ein Zeichen für eine Trendumkehr sein.

Kusama (KSM) Chart

Band Protocol (BAND)

Von den aufgeführten Coins ist BAND der erste, der aus seiner Struktur nach unten ausgebrochen ist. Das gilt unabhängig davon, ob Sie eine Parabel (grün) oder eine aufsteigende Unterstützungslinie (schwarz) verwenden. Dies ist ein bärisches Zeichen, und wenn BAND weiter fällt, könnte es als Benchmark für die anderen Coins mit ähnlichen Aufwärtsbewegungen dienen. Vor dem Zusammenbruch erreichte BAND am 10. August ein neues Allzeithoch von $17.78, ist aber seither um einiges gefallen. Gemessen am 1. Januar Kurs von $0.218 war dies ein Anstieg von 8’500% und hätte AAVE den Spitzenplatz weggeschnappt. Nach dem Einbruch konnten die höheren Preise jedoch nicht gehalten werden und AAVE darf den Spitzenplatz behalten.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels wurde BAND bei $6.03 gehandelt, mit einer Kurssteigerung von 2’740%. Aufgrund des Strukturbruchs sind die Aussichten für BAND jedoch wesentlich düsterer als die für AAVE und KSM. Darüber hinaus ist es erwähnenswert, dass BAND seit dem Allzeithoch vom 10. August um etwas mehr als 60% gefallen ist, was die Risiken eines Einstiegs in einen Handel vor einer signifikanten Kurskorrektur verdeutlicht.

Band Protocol (BAND) Chart

Celsius (CEL)

Am 1. Januar lag der CEL-Kurs bei knapp $0.138. Nach einem erheblichen Einbruch während dem „März-Crash“ begann CEL die aktuelle Aufwärtsbewegung, die immer noch anhält und am 30. November ein neues Allzeithoch von $2.72 erreichte. Die Kursbewegung ist der von KSM sehr ähnlich. Der Unterschied ist, dass CEL seit dem Erreichen des Allzeithochs nicht mehr gefallen ist und seine Unterstützungslinie bestätigt hat.

Ausserdem hat CEL noch keine einzige signifikante Korrektur erfahren. Dabei ist es der einzige Coin dieser Top 5, der dies bisher noch nicht getan hat. Während die relativ allmähliche Bewegung ein positives Zeichen ist, ist das Fehlen einer Korrektur ein Grund zur Sorge. Ein Rückgang auf die aufsteigende Unterstützungslinie wäre ein Rückgang von etwa 30%.

Celsius (CEL) Chart

Ocean Protocol (OCEAN)

Schliesslich kommen wir zu OCEAN, der die Top 5 abrundet. OCEAN wurde am 1. Januar bei $0.034 gehandelt, bevor eine schnelle Aufwärtsbewegung begann, die mit einem neuen Allzeithoch von $0.75 am 18. August ihren Höhepunkt erreichte. Allerdings konnten die höheren Preise nicht gehalten werden und OCEAN wurde zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels bei $0.38 gehandelt. Dies ist ein Anstieg von 987% gemessen am Preis vom 1. Januar 2020.

Ähnlich wie bei BAND wurde auch bei OCEAN die bullische Struktur, nämlich die aufsteigende Unterstützungslinie, durchbrochen. Dies geschah nachdem OCEAN einen Versuch unternommen hatte, ein neues Allzeithoch zu erreichen, was jedoch nicht gelang. Dies sind beides Anzeichen von Schwäche und könnten darauf hindeuten, dass eine signifikante Korrektur bevorsteht.

Ocean Protocol (OCEAN) Chart

Auf dem Weg zu neuen Höchstständen

Der Kryptowährungssektor ist berüchtigt für aussergewöhnliche Preisanstiege und -einbrüche. Diese Bewegungen haben dazu gedient, eine Gruppe von Enthusiasten zu schaffen, die Kryptowährungen wegen ihrem erheblichen Potenzial für Gewinne lieben. Doch es schuf auch eine Gruppe von Gegnern, die den Krypto-Sektor für die inhärenten Risiken, die mit diesen wilden Preisschwankungen verbunden sind, kritisieren.

Die Tatsache, dass die Verwendung eines logarithmischen Charts notwendig ist, um die Preisbewegungen von Kryptowährungen zu visualisieren, unterstreicht diesen Punkt. Eine interessante Beobachtung ist, dass die grössten Kursgewinner ihre Jahreshöchststände im August-September erreichten, bevor sie einbrachen. Einige von ihnen erreichten jedoch im Dezember neue Höchststände. Solange ihre Struktur anhält, gibt es noch Aufwärtspotenzial.

Darüber hinaus sollte man bedenken, dass nach einer solch signifikanten Aufwärtsbewegung die darauf folgende Abwärtsbewegung oft ebenso wichtig ist. Dies wurde im Fall von BAND und möglicherweise auch OCEAN deutlich. Dies kann insbesondere dann der Fall sein, wenn die aktuelle Struktur an parabolischen Bewegungen wie der von AAVE scheitert, da aufgrund des schnellen Anstiegs ein Mangel an Unterstützung bis zu deutlich tieferen Niveaus besteht.

Share.

Über den Autor

CVJ.CH Content Partner BeInCrypto

BeInCrypto ist eine im August 2018 gegründete News-Website, die sich unter anderem auf kryptographische Technologien, Datenschutz, Fintech und das Internet spezialisiert hat. Ihr Hauptziel ist es, Transparenz in eine Branche zu bringen, die von unaufrichtiger Berichterstattung, nicht gekennzeichneten gesponserten Artikeln und bezahlten Nachrichten, die sich als ehrlicher Journalismus ausgeben, geprägt ist.

dobalance