Oracles

Oracles sind in dezentralen Anwendungen allgegenwärtig. Sie kommen in allen wichtigen Themen und Implementierungen der Blockchain-Technologie zum Einsatz. Sie sind Grundlage für das wachsende Ökosystem dezentraler Anwendungen. Sie bringen nämlich Off-Chain-Daten (ausserhalb der Blockchain) auf die Blockchain, damit verschiedene Anwendungen und Smart Contracts darauf zugreifen können. Oracles verbinden Blockchains mit der realen Welt, dem Internet und untereinander.

In einer Blockchain-Welt mit mehreren Plattformen werden eine oder mehrere dezentrale Oracle-Lösungen die Blockchains mit dem Internet und untereinander verbinden. Dies ermöglicht den Austausch von Informationen und den Zugang zu diesen durch eine Vielzahl von Anwendungen. Wenn Blockchains Computer wären, wären Oracles die Modems, die ihnen die Interaktion mit dem Internet und untereinander ermöglichen (siehe Abbildung).

Oracles Figure 2

Ein Oracle, das Blockchains mit dem Web und untereinander verbindet / Quelle: SEBA Bank

Oracles helfen auch bei der Lösung von Problemen wie dem oben erwähnten Zufallszahlenproblem. Anstatt dass die rechnenden Nodes separat Zufallszahlen generieren, führt das Oracle die Zufallszahlensimulation durch und veröffentlicht sie auf der Blockchain. Die rechnenden Nodes verwenden diese veröffentlichte Zahl, um das gleiche Ergebnis zu erzielen. Auf diese Weise wird die Blockfinalität erreicht und die deterministische Natur der Blockchain bleibt erhalten.

Share.