WEF 2021 beschäftigt sich mit Tokenisierung

Das Weltwirtschaftsforum (WEF) hat diese Woche seinen Global Technology Governance Summit abgehalten. Dabei war Tokenisierung ein zentrales Thema. So war auch der Name einer Sitzung „Ankunft der Token Economy: Von Kunst zur Immobilie“.

Die WEF-Diskussionsteilnehmer besprachen verschiedene Arten, wie sich Tokenisierung auf die Gesellschaft auswirken könnte. Abdulla Bin Touq Al Marri – Wirtschaftsminister der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) – erklärte dabei, wie sein Land die Technologie nutzen will.

Harry Yeff – New Media Artist und Direktor der Reeps100 Studios – sprach darüber, wie nicht-fungible Token (NFTs) den Einsatz der Blockchain-Technologie verbreiten können. Schliesslich erwähnte Sheila Warren – Head of Blockchain und Data Policy beim WEF – wie Tokenisierung das Konzept des Eigentums verändern könnte.

VAE planen Tokenisierung

Minister Al Marri sprach zunächst darüber, wie die Vereinigten Arabischen Emirate die Tokenisierung zur Finanzierung ihrer ehrgeizigen Wachstumspläne einsetzen wollen. Das Land hofft laut ihm, ihr BIP in den nächsten zehn Jahren zu verdoppeln. Dazu müsste das Land jährlich um 6-7% wachsen. Der Minister sagte, das Land werde dies durch die Integration der digitalen Wirtschaft tun.

„In unserem digitalen Zeitalter ergänzt die Tokenisierung die informationsbasierte Technologie als dezentrale Methode der Kapitalallokation.“ – Abdulla Bin Touq Al Marri, Wirtschaftsminister der Vereinigten Arabischen Emirate

Dementsprechend prüft das Land die Tokenisierung digitaler Vermögenswerte und digitaler Finanzinstrumente. Der Minister sprach dann ausführlich darüber, wie sein Land die Tokenisierung nutzen will. Er sagte, es gebe drei Hauptfunktionen:

„Erleichterung des Zugangs zu Kapital für Emittenten, Erleichterung des Zugangs zu Investitionen für Investoren und Fraktionierung von Vermögenswerten.“ – Abdulla Bin Touq Al Marri

Minister Al Marri sagte, dass „zahlreiche Unternehmen in den VAE eine wichtige Rolle spielen, aber nur begrenzten Zugang zu verschiedenen Finanzierungsmitteln haben“. Er sagte auch, dass das Land ein digitales Asset einsetzen werde, um die Wiederherstellung der Wirtschaft nach der COVID-Pandemie zu finanzieren.

Minister Al Marri wies auch darauf hin, dass Token für KMUs nützlich sein könnten. Kleinere Investoren können im Austausch für Token Finanzmittel bereitstellen. Schliesslich sagte er, dass die VAE „die Regulierung in Gang setzen, um ihre Wirtschaft für die Tokenisierung zu öffnen“.

Kunst hat NFTs popularisiert

Als nächstes sprach Harry Yeff über die entscheidende Rolle, die Künstler spielen, um die Tokenisierung einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Er erläuterte, dass Künstler NFTs in hohem Masse zugänglich gemacht haben und dessen Potenzial aufzeigten.

Obwohl Yeff Künstler für ihre Innovation würdigt, sind sie laut ihm auch dafür verantwortlich, das Bewusstsein für das Potenzial der Technologie zu schärfen. Er betonte die Notwendigkeit eines Narrativs rund um die Technologie. Dies sei ein wesentlicher Bestandteil der langfristigen Adoption, sagte er. Yeff führte auf dem WEF Summit weiter aus:

„Viele Menschen verstehen immer noch nicht, wie [die Technologie]funktioniert. [..] Und es ist unsere Aufgabe sicherzustellen, dass dies nicht der Fall ist. So bleiben Fehlinformationen nicht bestehen und die Leute können verstehen, was die Werkzeuge tatsächlich tun.“ – Harry Yeff, New Media Artist und Direktor der Reeps100 Studios.

Tokenisierung in der Wirtschaft

Sheila Warren gab den beiden Rednern Recht, dass Token eine breite Palette wirtschaftlicher Anwendungsfälle abdecken können und Künstler eine wichtige Rolle bei der Massenadoption von NFTs spielten. Neben Kunst sieht sie ausserdem grosses Potenzial darin, wie NFTs das Eigentum an Vermögenswerten demokratisieren können.

Warren betonte eine Initiative des WEF mit dem Titel „Data for Common Purpose“. Die Initiative konzentriert sich auf eine gerechtere Verteilung von Risiken und Erträgen der Datennutzung auf ein breiteres Spektrum von Interessengruppen. Warren sagte, dass NFTs eine Möglichkeit dafür bieten könnten.

„All diese Dinge werden zu einer tiefgreifenden Veränderung führen, wie wir über Investitionen denken. Insbesondere aber die Art und Weise, wie wir über Eigentum denken.“ – Sheila Warren, Head of Blockchain und Data Policy beim WEF

Obwohl fraktioniertes Eigentum durch Tokenisierung für einige Dinge wie Kunst vielleicht keinen Sinn ergibt, könnte es leicht auf grössere Vermögenswerte angewendet werden. Dinge wie Immobilien oder Luxusfahrzeuge. Sie wies darauf hin, dass diese Konzepte bereits in der Finanzbranche verwendet werden, da Aktien eines Unternehmens im Wesentlichen fraktioniertes Eigentum darstellen. Sie äusserte sich auch darüber, wie Regierungen sie möglicherweise integrieren könnten, beispielsweise in Bezug auf das Wahlrecht.

Share.

Über den Autor

CVJ.CH Content Partner BeInCrypto

BeInCrypto ist eine im August 2018 gegründete News-Website, die sich unter anderem auf kryptographische Technologien, Datenschutz, Fintech und das Internet spezialisiert hat. Ihr Hauptziel ist es, Transparenz in eine Branche zu bringen, die von unaufrichtiger Berichterstattung, nicht gekennzeichneten gesponserten Artikeln und bezahlten Nachrichten, die sich als ehrlicher Journalismus ausgeben, geprägt ist.

dobalance