Bitcoin Cash

Kurzbeschrieb

Bitcoin Cash (BCH) ist ein „Hard Fork“ von Bitcoin, welcher am 1. August 2017 in Kraft getreten ist und die Blockgröße von 1MB auf 8 MB erhöht hat. Ziel war es die Skalierbarkeit der zugrunde liegenden Technologie von Bitcoin zu verbessern. Am 16. November 2018 wurde wiederum BCH einem „Hard Fork“ unterzogen. Seitan werden die Blockchains unter BCH (ursprünglich BCHABC) sowie BCH SV separat weitergeführt.

Bitcoin Cash (BCH) entstand durch eine Meinungsverschiedenheit unter Bitcoin (BTC) Programmierern sowie frühen Investoren von Bitcoin.  Steigende Transaktionsgebühren führten zu Spannungen innerhalb der Bitcoin-Community und zu zunehmend unterschiedlichen Meinungen über die besten On-Chain-Skalierungslösung für Bitcoin. Die Akteure teilten sich zusehends in zwei Lager auf. Die eine Seite wollte Bitcoin konservativ weiterentwickeln und sich hauptsächlich auf Sicherheitsfaktoren des Netzwerks konzentrieren. Die andere Seite legte grossen Wert auf die Skalierbarkeit mit dem Ziel Transaktionsdurchsatz und Kosten zu optimieren. Da kein Kompromiss gefunden wurde kam es zu einem  Hardfork in welchem der eine Teil der Blockchain neu unter dem Namen Bitcoin Cash weitergeführt wurde.

 

not USD!
Markt Kapitalisierung $4'809'080'423
24h Handelsvolumen in USD$1'994'130'485
Token im Umlauf18'554'990
Maximale Token Anzahl21'000'000
Inflationsrate1.77%
24h Transaktionsvolumen in USD $154'823'753
Transaktionsvolumen Median$1
Transaktionskosten Median$0.00120092
Allzeithoch (20.12.2017)$4'330
Kursrückgang seit Allzeithoch94.04%
52 Wochentief (15.12.2018)$73.54
90 Tage Volatilität77.09%
Performance 202026.36%
Quelle: messari.io

Token Angebot

Die Angebots-Struktur ist aufgrund des Hardforks von Bitcoin dieselbe wie bei Bitcoin (BTC).
Bei einem "Hard Fork" werden die neu geschaffenen Token der neuen Blockchain an die bisherigen Inhaber der ursprünglichen Tokens im Umfang ihres bisherigen Bestandes zugänglich gemacht. Bei einer "Momentaufnahme" zu einer vorbestimmten Zeit werden die Walletadressen und deren Bestände festgehalten. Knapp 16.5 Millionen Bitcoin Cash wurden dementsprechend während dem Hardfork am 1. August 2017 geschaffen und an Bitcoin (BTC) Inhaber verteilt. Blockzeit, Miner Entgelt und das Limitierte Angebot wurden von der Bitcoin Original-Blockchain übernommen.

Adaption

In den ersten Monaten nach dem Hard-Fork gab es nur minimale Wallet-Unterstützung für Bitcoin Cash, was zu Herausforderungen bei der Beanspruchung von Coins und der Nutzung der Plattform führte. Diese Probleme konnten mit dem im Januar 2018 eingeführten neuen Adressformat weitgehend gelöst werden.

Seit dem Hardfork konnte sich Bitcoin Cash gegenüber seinem Blockchain-Vorgänger Bitcoin nie dominant hervorheben. Zwar sind gemäss der eigenen Website die Bezahlmöglichkeiten mit Bitcoin Cash vielseiteig. In Sachen Preis, Transaktionsvolumen, Anzahl Walletaddressen und Hashrate ist Bitcoin Cash jedoch definitiv untervertreten.

 

Externe Links:

Share.