Technische Analyse vom 08.09.2020

Eine Übersicht zum Handelsgeschehen an den Kryptomärkten. Studien zu gehandelten Volumen, Angebots- und Nachfragesituationen, sowie regelmässige technische Analysen zu den wichtigsten Kryptowährungen und Indizes, inklusive Betrachtungsweise von Crypto Finance AG Senior Trader Patrick Heusser.

Technische Analyse

Guten Morgen!

Wenn der Boogeyman auftaucht, ist es vernünftig, herauszuzoomen und zuerst einen Blick auf das grosse Ganze zu werfen.

Bitcoin BTC$ (wöchentlich)

Technische Analyse

Es war eine harte Woche für die Bullen. Die Verkaufswellen kamen immer wieder und drückten den Preis um 20% nach unten.

Die Weekly-Chart sieht immernoch sehr schön aus für die Bullen. Die Ichimoku-Wolke wurde endlich bullisch, was seit dem 31. Dezember 2018 nicht mehr passiert ist.

Es ist klar, dass wir über die 12,5k-Marke brechen müssen, damit die Bullen wieder die Kontrolle übernehmen können. Die Bären müssen einen Durchbruch unter 8,5k verzeichnen.

Bitcoin BTC$ (täglich)

Technische Analyse

Der Durchbruch unter die 10,5k-Marke dämpfte meinen bullischen Ausblick. Es ist nun auch für die Bullen zu einer ziemlich harten Widerstandslinie geworden, die es zu durchbrechen gilt.

Die Ichimoku-Wolke bleibt bullisch, aber die Lücke schliesst sich schnell. Die Unsicherheit am Markt ist ziemlich gross, in welche Richtung die nächste grössere Bewegung gehen wird. Das könnte ein Anzeichen dafür sein, dass die nächste Bewegung ein paar ordentliche Legs hat, die von Spotkäufen angetrieben werden. Ich glaube, dass mit dem starken Rückgang des OI auf der Futures-Seite die Leverage bei Derivaten eher nachgelassen hat.

Ich näherte mich dem Preisgeschehen der letzten Woche auf dem Weg nach unten mit Buy Orders. Für den Fall, dass wir ein weiteres Stück nach unten gehen, starte ich eine leveraged Long-Position mit einem Stopp bei 8,5k. Die ersten Alarmglocken werden läuten, wenn wir uns dem 9k-Level nähern.

Was die Oberseite betrifft, so muss ich sehen, wie die 10,5k-Ebene überwunden wird, aber ich werde meine Long-Position erst dann ausbauen, wenn wir das lokale Hoch von 12,5k knacken.

Bitcoin BTC$ (4 Stunden)

Technische Analyse

Ich muss zugeben, dass es überhaupt nicht schön aussieht. Auf der Grundlage dessen, was ich auf der Daily-Chart gesehen habe, kann ich mich nur wiederholen. 10,5k muss für die Bullen überwunden werden, sonst sieht es schlecht aus.

Ethereum ETH$ (wöchentlich)

Technische Analyse

Es gab eine massive Ablehnung knapp unterhalb der 500-Dollar-Marke. Dies ging einher mit überraschend grossen Liquidationen und Spotverkäufen aufgrund eines ersten Knalls im DeFi-Hype.

Aber die allgemein bullische Stimmung ist nach wie vor hier. Der Markt korrigierte vom Ausbruchspunkt bei etwa $230, ohne dass es zu einer Verletzung der Wellenstruktur kam. Wenn wir die Korrektur mit den Fibonacci-Niveaus messen, korrigierten wir nur etwas niedriger als das 61,8%-Retracement-Niveau (was immer noch als eine gesunde Korrektur gilt).

Alles über $290 ist meiner Ansicht nach immer noch bullisch.

Ethereum ETH$ (täglich)

Technische Analyse

Das Niveau von 380 Dollar erwies sich einmal mehr als wichtige Unterstützungs-/Widerstandslinie. Als sie endgültig nach unten durchbrochen wurde, beschleunigte sich das Tempo nach dem erneuten Test. Die Basislinie (blaue Linie) der Ichimoku-Wolke scheint derzeit eine grössere Rolle zu spielen als gewöhnlich. Sie war auf dem ersten Sturz nach unten eine Unterstützung und ist jetzt Widerstand nach oben. Die Linie liegt bei etwa 360 US-Dollar.

Aktuelle Unterstützung scheint das obere Band der Ichimoku-Wolke zu sein, die übrigens immer noch bullisch ist (grün). Ich wünsche mir einen Durchbruch nach oben durch die Grundlinie, beziehungsweise 360$, mit einem Durchschwung über 380$. Erst dann werde ich weitere Longs hinzufügen.

Auf dem Weg nach unten sehe ich eine Gelegenheit, eine leveraged Long-Position knapp über $290 zu starten, mit einem engen Stop darunter. Es besteht die Chance, dass wir eine rasche Abwärtsbewegung bis auf 250 $ erleben, wenn wir die 290 $-Marke durchbrechen.

Ethereum ETH$ (4 Stunden)

Technische Analyse

Das Bild hier ist dem Bild sehr ähnlich, das wir für Bitcoin auf dem 4 Stunden-Diagramm sehen. Eine Sache, die für die Bullen vielversprechend aussieht, ist jedoch, dass die Tiefststände der 4-Stunden-Kerzen in den letzten drei Tagen nacheinander höher waren. Das letzte Tief lag bei $342.

Die Oberseite von $360 muss durchbrochen werden, um ein bullisches Momentum zu erzeugen. Auf der Abwärtsseite betrachte ich die 320$-Marke als die Gefahrenzone.

Ethereum/Bitcoin ETHBTC (wöchentlich)

Technische Analyse

So weit so gut, würde ich sagen. Solange wir in der Lage sind, uns über dem Niveau von 0,0310 zu halten, fühle ich mich mit Long-Positionen sehr wohl. Wenn ich die Aufwärtsbewegung, ausgehend vom Ausbruch des zweiten symmetrischen Dreiecks, messe, dann ist 0,0310 ein 61,8% Fibonacci-Retracement.

Ethereum/Bitcoin ETHBTC (täglich)

Wir befinden uns immer noch in einer bullischen Situation. Wir sind über der Grundlinie, über der Wolke und die Wolke ist grün.

Vom Standpunkt der Wellenstruktur aus betrachtet, haben wir hier eine kleine Pause. Als wir unter 0,0330 handelten, brach die Struktur von aufeinanderfolgenden höheren Hochs und höheren Tiefs.

Ich werde etwas beunruhigt sein, wenn wir unter 0,0325 brechen. Zu diesem Zeitpunkt werde ich meine Long-Positionen unter 0,0310 noch einmal überdenken.

Ethereum/Bitcoin ETHBTC (4 Stunden)

Hier gibt es nicht viel hinzuzufügen. Die beiden Unterstützungsebenen von 0,0325 und 0,0310 sind hier ebenso wichtig wie auf der Daily-Chart.

Technische Analyse DeFi Coins

Kommen wir nun zum Abschnitt über das Blutbad…

ATOM$ (4 Stunden) – Cosmos

Zurück zum Anfang. Wir haben fast das Niveau erreicht, das wir vor dem ganzen DeFi-Hype gesehen haben.

Wenn Sie mich fragen, sieht ein Kauf mit einem Stopp unter 4,50 nach einem guten Chance-Risiko-Verhältnis aus.

BAND$ (4 Stunden) – Band Protocol

Es sollte nicht so sein. 17 Dollar war das lokale Maximum, und danach ging der Aufzug schneller nach unten, als man sagen konnte „verkauf meine Bags“.

Ich mach hier dasselbe wie bei Atom und blicke zurück, wo der Preis vor dem DeFi-Hype war. In Bezug auf das Fibonacci-Niveau sahen wir eine sehr tiefe Korrektur, scheinen aber eine Distributionszone um 61,8% gefunden zu haben.

Ich fürchte, hier gibt es keinen unmittelbaren Handel, den es zu übernehmen gäbe.

LINK$ (4 Stunden) – Chainlink

Dieses Diagramm sieht fast identisch mit dem von BAND$ aus. Dies macht ausnahmsweise einmal Sinn, da es sich um Konkurrenten handelt, die den gleichen Service (Orakel) anbieten.

Die Distributionszone liegt bei etwa 12$, was auch dem 61,8% Fibonacci-Retracement-Niveau entspricht. Es gibt keinen sofortigen Handel zu tätigen.

LEND$ (4 Stunden) – Aave

Der Ausverkauf im DeFi-Raum scheint die meisten Assets in etwa gleicher Weise betroffen zu haben. Auch hier haben wir rund 61,8% korrigiert und auch hier haben wir eine Distributionszone knapp darüber gefunden.

Hier gibt es ebenfalls keinen unmittelbaren Handel zu tätigen.

Copyright © 2020 | Crypto Broker AG | Alle Rechte vorbehalten.
Diese Publikation und ihr Inhalt, einschliesslich aller Namen, Logos, Designs und Marken sowie aller damit verbundenen Immaterialgüter- und sonstigen Rechte sind Eigentum der Crypto Broker AG oder Dritter. Sie dürfen ohne deren vorherige Zustimmung nicht vervielfältig oder weiterverwendet werden.
Haftungsausschluss
Alle Angaben in dieser Publikation erfolgen ausschliesslich zu allgemeinen Informationszwecken. Die in dieser Publikation zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageberatung dar und sind auch nicht als solche beabsichtigt. Diese Publikation stellt kein Angebot und keine Empfehlung oder Aufforderung für eine Anlage in ein Finanzinstrument einschliesslich Kryptowährungen und dergleichen dar und ist auch nicht als solches Angebot, Empfehlung oder Aufforderung beabsichtigt. Diese Publikation ist nicht für Werbezwecke bestimmt, sondern dient nur der allgemeinen Information. Die in der Publikation enthaltenen Inhalte stellen die persönliche Meinung der jeweiligen Autoren dar und sind nicht als Entscheidungsgrundlage geeignet oder beabsichtigt. Alle Beschreibungen, Beispiele und Berechnungen in dieser Publikation dienen nur der Veranschaulichung. Obwohl bei der Erstellung dieser Publikation mit üblicher Sorgfalt darauf geachtet wurde, dass die Angaben zum Zeitpunkt der Veröffentlichung zutreffend und nicht irreführend sind, übernimmt die Crypto Broker AG keinerlei Gewähr oder Garantie, weder ausdrücklich noch stillschweigend, in Bezug auf die darin enthaltenen Informationen, deren Marktfähigkeit oder Eignung für einen bestimmten Verwendungsweck oder hinsichtlich ihrer Genauigkeit, Richtigkeit, Qualität, Vollständigkeit oder Aktualität. Die Crypto Broker AG schliesst jede Haftung und Verantwortlichkeit für die Verwendung der in der Publikation enthaltenen Informationen, auch durch Dritte, im Zusammenhang mit Handels- oder anderweitigen Aktivitäten aus und ebenso für allfällige Fehler oder Unvollständigkeiten, welche in dieser Publikation enthalten sind.
Risikohinweis
Anlagen und Investitionen, insbesondere in Kryptowährungen, sind grundsätzlich mit Risiko verbunden. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Kryptowährungen sind sehr volatil und können daher in kurzer Zeit extremen Kursschwanken ausgesetzt sein. Eine Nutzung der Informationen aus dieser Publikation erfolgt ausschliesslich und einzig auf eigenes Risiko des Nutzers. Ein Nutzer sollte sich in jedem Fall vor einer Anlage- und Investitionsentscheidung über die damit verbundenen Risiken im Klaren sein und sich bei Bedarf geeignet beraten lassen.

Share.

Über den Autor

Patrick Heusser

Wenn er nicht an den Crypto Broker Trading Desk gefesselt ist - mit 24/7 Trading verfügbar für unsere Kunden - liefert Patrick Heusser aktuelle Kommentare zu den aufstrebenden Crypto Märkten, sowohl für unsere Kunden als auch für die Finanzpresse. Bevor er zu Crypto Broker stiess war Patrick als Zinshändler bei der UBS tätig und hatte verschiedene Positionen in der IRCC (Interest Rate, Commodity, and Currency) Trading Division in London, New York, Singapur und Zürich inne. Patrick ist Experte für Trading und Risikomanagement und verfügt über Erfahrung in der Führung von Startup Projekten.