NFT Künstler enthüllt neues Projekt

Konzeptkünstler und Krypto-Kunst/NFT-Pionier Kevin Abosch machte 2018 weltweit Schlagzeilen mit seinem bahnbrechenden Werk IAMACOIN. Als erste Person hat er sich selbst in Form von 10 Millionen ERC-20-Token auf der Ethereum-Blockchain tokenisiert.

Kevin Abosch ist ein Konzeptkünstler, der für seine Arbeiten in den Bereichen Fotografie, Skulptur, Installation, KI, Blockchain und Film bekannt ist. Seine Arbeit befasst sich mit der Natur von Identität und Wert, indem er ontologische Fragen stellt und auf soziologische Dilemmata reagiert.

Später in diesem Jahr wurde seine Arbeit YELLOW LAMBO, eine gelbe Neonskulptur, die aus 42 alphanumerischen Zeichen besteht, an den ehemaligen COO von Skype für 400.000 Dollar verkauft. Mehr als der Preis eines echten Lamborghini Aventador Autos. Die Skulptur wurde von Aboschs nicht-fungiblem Token (NFT) YLAMBO inspiriert, ebenfalls im Jahr 2018. Der NFT befindet sich auf der Ethereum-Blockchain. Inhalt und Metadaten werden auf dem Arweave Permaweb gespeichert.

Neues Werk „1111“

Am 23. März wird der Künstler ein neues Projekt auf Opensea dem grössten NFT-Marktplatz vorstellen. Diese Arbeit ist seit über einem Jahr in Geheimhaltung entstanden. Es steht im Zusammenhang mit einem Werk mit dem Titel Hexadecimal Testimony, welches auf Aboschs offizieller Website wie folgt beschrieben wird: „Kryptographische Schlüssel, einige davon abgeschnitten, sublimieren zu einem sprachlichen Arkana und einem Repositorium des heiligen Wissens.“

„Eine Reihe von Überraschungen und Funktionen, einschliesslich einer DAO (dezentralisierte autonome Organisation), werden im Laufe der Zeit enthüllt.“ – Kevin Abosch

Fans und Sammler der Arbeiten des Künstlers werden mit gelegentlichen Tweets verwöhnt, welche suggerieren, dass die Arbeit alles andere als gewöhnlich ist: „Sammelst du die Kunst, oder sammelt die Kunst dich?“ „Habt keine Angst vor der Kunst!“ / „Please pay attention.“

Abosch hat verraten, dass seine farbenfrohen und abwechslungsreichen Gitter aus kryptografischer Alphanumerik „in emergenter Intelligenz eingebettet sind.“

Share.

Über den Autor

Kate Vass

Kate Vass ist Kunst-Sammlerin und Unternehmerin mit jahrelanger, vielfältiger Erfahrung im Bereich Kunst & Finanzen. Sie ist Gründerin & kreative Leiterin der bahnbrechenden Kunstgalerie Kate Vass Galerie, welche sich auf generative Kunst (neue Medienkunst, digital & Krypto) konzentriert. Frau Vass hat für internationale Top-Banken mit Privat- & Firmenkunden gearbeitet & viele Jahre in der Vermögensplanung beraten. 2016 eröffnete sie ihre Beratungsfirma F.A.R.E Consulting, welche sich auf Finanzen, Kunstberatung und M&As spezialisiert.

dobalance