Grayscale Investments meldet Rekordzufluss im dritten Quartal

Das Unternehmen Grayscale Investments, welches vor allem US Investoren einen Zugang zu Bitcoin und anderen Krypto-Währungen in Form von Aktien bietet, hat am Dienstag einen Rekordzufluss vermeldet. Über eine Viertelmilliarde Dollar wurden im dritten Quartal einbezahlt.

Die Investmentfirma mit Sitz in New York bezifferte die Q3-Zuflüsse auf genau 254,9 Millionen US-Dollar. Dies entspricht einer Verdreifachung gegenüber dem Vorquartal (85 Millionen US-Dollar).

Auffällig an dieser Investitionssumme ist die Tatsache, dass der Krypto-Markt im dritten Quartal rückläufig war. Während Bitcoin bis zur Jahresmitte noch starke Kursgewinne bis auf Preise von knapp 14’000 USD verzeichnen konnte, ist der Wert seitdem wieder um rund einen Drittel gefallen.

Mehr professionelle Investoren nehmen Krypto-Währungen im Portfolio auf

Der CEO von Grayscale, Michael Sonnenshein sieht die Rekordzuflüsse als Resultat der wachsenden Anzahl professioneller Investoren, die sich dazu entscheiden Krypto-Währungen in den Portfoliomix aufzunehmen. Die jüngste Werbeaktion «Drop Gold», welche vom Unternehmen lanciert wurde und Investoren anregen soll, Krypto statt Edelmetall zu kaufen, sei sehr attraktiv für jüngere Menschen so Sonnenshein weiter.

“Wenn die Welt so wird, wie sie im Moment ist, wollen diese Institutionen eine neue Alpha-Quelle”,  und bezog sich auf Investitionen, die über der Marktperformance liegen können. “Es wächst auch die Akzeptanz, dass jüngere Generationen einen Teil dieser Anlageklasse wollen”, so Sonnenshein.

Grayscale hebt dabei die Attraktivität verschiedener digitaler Assets hervor. Trotzdem sind laut Bericht rund 67% der Investitionen in die Aktien des Bitcoin Trust des Unternehmens geflossen. Der Rest verteilt sich praktisch nur auf Ethereum und Ethereum Classic, andere Angebote wie XRP oder Zen fanden praktisch kein Interesse.

Grayscale erhält Genehmigung der FINRA

Ein weiterer wichtiger Schritt für Grayscale war eine Genehmigung der Regulierungsbehörde FINRA, die diese Woche ausgestellt wurde. Das Unternehmen kann nun Aktien seines Digital Large Cap Fund verkaufen, was eine ETF-ähnliche Anlage abbildet und verschiedene Krypto-Währungen umfasst.

Grayscale Investments bietet Investoren durch Aktien in einem Krypto-Trust eine gewisse Rechts- und Sicherheitsinfrastruktur. Die Unternehmensleistung ist allerdings auch mit Kosten verbunden, so fällt eine Managementgebühr von 2% bis 3% für den Besitz der Produkte an.

Share.

Über den Autor

Redaktion cvj.ch

Die CVJ Redaktion besteht aus einem Team von Blockchain Experten und informiert täglich und unabhängig über die spannendsten Neuigkeiten.