eMusic möchte Musikgeschäft mit Token revolutionieren

Das digitale Musikgeschäft eMusic hat einen eigenen Token mit dem Namen eMU-Token eingeführt. Dieser soll es Musikern ermöglichen, durch Tantiemen höhere Einnahmen zu erzielen.

Den Schritt des Unternehmens begründet der Präsident der Firma, Tamir Koch damit, dass das Streaming zu sinkenden Einnahmen der Künstler führe. Die Gesamteinnahmen und die Akzeptanz sind laut Koch zwar gestiegen, das Modell im grossen und ganzen sei allerdings fehlerhaft. Die Interpreten erhalten demnach nur einen Bruchteil der Tantiemen, während die Zwischenhändler einen immer grösseren Teil des Kuchens einnehmen.

„eMU-Token“ soll ein nachhaltiges Ökosystem schaffen

eMusic hat nun angekündigt, diesem Problem mit einem Token entgegenzutreten. Mit dem Token möchte das Unternehmen ein nachhaltiges Ökosystem schaffen. Der unter dem Namen eMU-Token geplante Coin, ist ein Zahlungsmittel, das Künstler fair entlohnen soll. Dies soll laut Koch durch einen transparenten Fluss der Tantiemen an den Musiker erzielt werden.

Laut einem Unternehmenssprecher soll durch die Blockchain der Musikvertrieb digitalisiert werden, was es dem Unternehmen ermöglichen würde, mehr Einnahmen für die Künstler freizusetzen. Durch den eMU-Token sollen ausserdem weitere Möglichkeiten entstehen, wie beispielsweise einen Künstler-Support mittels Merchandising, Crowdfunding oder anderen Angeboten.

Interaktion mit Interpreten und Belohnungen

Fans die auf der Plattform agieren und Musik teilen oder mit Rezensionen bewerten, sollen ebenfalls mit eMU-Token belohnt werden. Weiterhin möchte man es auch den Künstler ermöglichen eigene Aktivitäten, wie beispielsweise eine selbstorganisierte Tournee, durch die Token zu bezahlen. Urheber die ihre Musik auf der Plattform veröffentlichen, sollen mindestens 50 Prozent der erzielten Einnahmen erhalten. Krypto-Währungen wird in der Musikindustrie ein grosses Potenzial zugeschrieben, da die zwischengeschalteten Instanzen zwischen Interpret und Konsument durch diese direkt umgangen werden können.

Der Anbieter eMusic besteht seit dem Jahr 1998 und beschäftigt laut der Firmenwebsite Owler knapp 280 Mitarbeiter mit einem Jahresumsatz von 65,7 Millionen US-Dollar.

Share.

Über den Autor

Redaktion cvj.ch

Die CVJ Redaktion besteht aus einem Team von Blockchain Experten und informiert täglich und unabhängig über die spannendsten Neuigkeiten.

dobalance