Präsidialkommission Südafrikas möchte Blockchain verstärkt nutzen

Die Präsidialkommission Südafrikas ist der Meinung, dass die Blockchain-Technologie die Arbeitslosigkeit im Land verringern kann. Im Rahmen einer Blockchain-Konferenz in Afrika bemerkte Mpho Dagada, dass die Blockchain wichtige wirtschaftliche Vorteile bringen könnte.

«In unserem Land stehen uns zwei bedeutende Herausforderungen bevor: die Verringerung der Arbeitslosigkeit und die Erhöhung unseres Bruttoinlandsprodukts». – Mpho Dagada

Besonders der südafrikanische Bergbausektor könnte von zukunftsweisenden Lösungen profitieren, bei denen die Blockchain-Technologie in Partnerschaft mit künstlicher Intelligenz zum Einsatz kommt.

Blockchain könnte Korruption Südafrikas bekämpfen

Das Einsatzgebiet der Blockchain sieht Dagada bei der Transparenz von Daten im Bergbausektor, sowie bei der Lösung der Korruptionsprobleme in Südafrika. Durch die Blockchain könnten sich die Bodenschätze von Südafrika transparent verfolgen lassen. Eine grosse Hürde ist laut Dagada, Talente im eigenen Land zu halten. Viele Persönlichkeiten, welche bei der Entwicklung von solchen Projekten wichtig wären, verlassen das Land, um dann in anderen Regionen zu arbeiten. Auch betont er die positive Einstellung der Regierung gegenüber Krypto-Währungen, solange sich die Benutzer dieser an Regeln und Vorschriften halten.

Der Rat für wissenschaftliche und industrielle Forschung (CSIR) hat im Blockchainsektor ein Mandat zur Untersuchung neuer Geschäftsbereiche erhalten. Zudem soll die Durchführung von Projekten angetrieben werden, die Investitionen aus dem Privatsektor und der Regierung anziehen sollen. Wichtig sei die Unterstützung von Investoren sowie politischen Entscheidungsträgern.

Wir haben erkannt, dass wir in den Blockchainbereich gehen müssen und eine Entwicklung vorantreiben können, die viel weiter geht als Krypto-Währungen. Während es im Land nur begrenzte technische Fähigkeiten gibt, wächst das lokale Blockchain-Ökosystem, angetrieben von Start-ups. Dieser geschaffene Raum will jetzt die Beteiligung der Regierung.“ – Mpho Dagada

Steuervergünstigungen für Investitionen in die Blockchain werden in Erwägung gezogen

Zudem soll im April 2020 die «South African National Blockchain Alliance» ins Leben gerufen werden, welche neue Möglichkeiten betreffend der Blockchain entwickeln soll und die Zusammenarbeit mit anderen Sektoren vorantreiben wird. Unternehmen, welche in die Forschung und Entwicklung der Blockchain-Technologie investieren, könnten laut Dagada bald mit Steuervergünstigungen berücksichtigt werden.

Share.

Über den Autor

Redaktion cvj.ch

Die CVJ Redaktion besteht aus einem Team von Blockchain Experten und informiert täglich und unabhängig über die spannendsten Neuigkeiten.