Technische Analyse vom 23.02.2021

Eine Übersicht zum Handelsgeschehen an den Kryptomärkten. Studien zu gehandelten Volumen, Angebots- und Nachfragesituationen, sowie regelmässige Technische Analysen zu den wichtigsten Kryptowährungen und Indizes von professionellen Händlern.

Technische Analyse

Guten Morgen!

Gerade als Sie dachten, dass es nur aufwärts gehen kann, beweist Bitcoin das Gegenteil!

Ich werde jetzt versuchen, tief in die Struktur des Marktes einzutauchen, ohne mich auf nur einen einzigen Auslöser zu konzentrieren. Denn ich bin der Meinung, dass es gar keinen Auslöser gab.

Beginnen wir mit der reinen Preisbewegung auf dem daily Chart.

Bitcoin BTC (daily)

Technische Analyse

Charts: Tradingview

Wir haben einen sehr sauberen Bullenlauf erlebt, der nach dem Selloff im März 2020 begann. Auf jedes signifikante Hoch und Tief folgten ein höheres Hoch und ein höheres Tief. Erstens ist das die Struktur, die Sie sehen wollen, wenn Sie long sind. Zweitens wollen Sie ein steigendes Volumen sehen, das dem Preis folgt. Diese Kombination bestätigt den Trend. Meiner Meinung nach sind dies die nackten Fundamentaldaten, wenn man sich eine Preisbewegung ansieht.

Fügen wir nun noch etwas „geheime Sauce“ hinzu. Nur um das klarzustellen: Ich habe keine Kristallkugel. Ich füge nur die Indikatoren hinzu, die mir während meiner Handelskarriere am meisten geholfen haben, mein Risikomanagement zu verfeinern.

Auf dem daily Chart können wir deutlich sehen, dass die Ichimoku-Wolke seit Juni 2020 auf ein bullisches Szenario hinweist. Die Wolke ist seither grün und der Preis hat das untere Band der Wolke nie verletzt. Die Basislinie (blaue Linie) war ein guter Anhaltspunkt für kurzfristige Stimmungsänderungen (bullische Fortsetzung oben und Akkumulation unten).

Da der Trend so steil und stark war, wurde das letzte höhere Tief bei $29k erreicht und die Basislinie lag bei etwa $40k. Technisch gesehen könnte eine Korrektur also bis in den niedrigen $30k-Bereich gehen, ohne die Grundstruktur von höheren Hochs und höheren Tiefs zu verletzen.

Zoomen wir in den 4h-Chart.

Bitcoin BTC (4h)

Technische Analyse

Sie werden hier sofort sehen, dass die Ichimoku-Wolke mehr hin und her springt und von bullisch auf bärisch umschlägt. Aber das Umkippen in diesem Chartausschnitt war dort, wo wir das letzte signifikante Tief bei $29k markiert haben.

Jetzt haben wir die Basislinie bereits nach unten durchbrochen und die beiden jüngsten Tiefs haben das obere Band der Wolke berührt. In Kombination mit den Niveaus, die wir im daily Chart identifiziert haben, besteht eine gute Chance, dass wir die Wolke durchdringen und je nach Dauer dieser Akkumulationsphase könnte die Wolke sogar irgendwann bärisch werden.

Jetzt füge ich die Preis-Volumen-Balken ein (auf der rechten Seite des Charts). Sie helfen mir, die Unterstützung und den Widerstand zu verifizieren, die ich bei der Betrachtung der reinen Preisbewegungen gesehen habe. Mein gestrichelter Bereich ist im Grunde der Bereich des $47k-Liquiditätspools. Der zweitgrösste wäre bei $35k.

Erstens erwarte ich eine leichte Korrektur, die vom $44k-Niveau gestoppt wird. Sollte der Markt eine tiefere Korrektur vollziehen, halte ich den $35k-Bereich für ein gutes Niveau, um einige Trades zu setzen.

Wie ich schon sagte, habe ich keine Kristallkugel. Meine Vermutung über die Tiefe der Korrektur ist genauso gut wie Ihre. Daher denke ich, dass es ein guter Zeitpunkt ist, um einen Blick auf die Derivatemärkte zu werfen.

Technische Analyse

Werfen wir zunächst einen Blick auf die Finanzierungsbasis (Term und Perpetual Futures). Für mich ist dies einer der am einfachsten zu verfolgenden Sentiment-Indikatoren. Ich verwende die Daten von skew.com (annualised rolling 3 month basis). Wenn wir sie über einen 1-Jahres-Zeitraum betrachten, sehen wir, dass sich die Basis während des Bullenlaufs kontinuierlich ausgeweitet hat. Es gab einige Rückschläge im September, wo wir auch eine kleine Kursschwankung erlebten.

Wenn wir in den 1-Monats-Zeitrahmen zoomen, können wir sehen, dass wir um den 18. Februar herum ein lokales Top in der annualisierten Basis erreicht haben. Aber der Preis lag zu diesem Zeitpunkt bei etwa $51’000. Aus irgendeinem Grund drückte der Spotmarkt nach oben und der Derivatenmarkt war nicht bereit (oder in der Lage) zu folgen. Dies war ein erstes Warnzeichen.

Das gesamte Futures-Volumen von Bitcoin war zu Beginn des Jahres 2021 deutlich höher (im Vergleich zum letzten Quartal des Jahres 2020). Aber wir sahen einen Volumenrückgang zwischen dem 18. und dem 22. Februar. Dies war das zweite Warnzeichen.

Um meine Analyse zusammenzufassen: Ich schaue mir immer das Volumenmuster an, wenn es eine grosse Bewegung gibt. Es hilft mir festzustellen, wie hoch die Chancen sind, dass wir weiteren Druck sehen, oder ob wir einen Wash-Out und eine grosse Bewegung von schwachen Händen in starke Hände erlebt haben. Das Spot- und Futures-Volumen zeigt mir eher das Letztere, was auf eine eher leichte Korrektur hindeuten würde, die nicht tiefer als etwa $47k gehen sollte. Doch alles ist möglich…


Copyright © 2021 | Crypto Broker AG | Alle Rechte vorbehalten.
Diese Publikation und ihr Inhalt, einschliesslich aller Namen, Logos, Designs und Marken sowie aller damit verbundenen Immaterialgüter- und sonstigen Rechte sind Eigentum der Crypto Broker AG oder Dritter. Sie dürfen ohne deren vorherige Zustimmung nicht vervielfältig oder weiterverwendet werden.
Haftungsausschluss
Alle Angaben in dieser Publikation erfolgen ausschliesslich zu allgemeinen Informationszwecken. Die in dieser Publikation zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageberatung dar und sind auch nicht als solche beabsichtigt. Diese Publikation stellt kein Angebot und keine Empfehlung oder Aufforderung für eine Anlage in ein Finanzinstrument einschliesslich Kryptowährungen und dergleichen dar und ist auch nicht als solches Angebot, Empfehlung oder Aufforderung beabsichtigt. Diese Publikation ist nicht für Werbezwecke bestimmt, sondern dient nur der allgemeinen Information. Die in der Publikation enthaltenen Inhalte stellen die persönliche Meinung der jeweiligen Autoren dar und sind nicht als Entscheidungsgrundlage geeignet oder beabsichtigt. Alle Beschreibungen, Beispiele und Berechnungen in dieser Publikation dienen nur der Veranschaulichung. Obwohl bei der Erstellung dieser Publikation mit üblicher Sorgfalt darauf geachtet wurde, dass die Angaben zum Zeitpunkt der Veröffentlichung zutreffend und nicht irreführend sind, übernimmt die Crypto Broker AG keinerlei Gewähr oder Garantie, weder ausdrücklich noch stillschweigend, in Bezug auf die darin enthaltenen Informationen, deren Marktfähigkeit oder Eignung für einen bestimmten Verwendungsweck oder hinsichtlich ihrer Genauigkeit, Richtigkeit, Qualität, Vollständigkeit oder Aktualität. Die Crypto Broker AG schliesst jede Haftung und Verantwortlichkeit für die Verwendung der in der Publikation enthaltenen Informationen, auch durch Dritte, im Zusammenhang mit Handels- oder anderweitigen Aktivitäten aus und ebenso für allfällige Fehler oder Unvollständigkeiten, welche in dieser Publikation enthalten sind.
Risikohinweis
Anlagen und Investitionen, insbesondere in Kryptowährungen, sind grundsätzlich mit Risiko verbunden. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Kryptowährungen sind sehr volatil und können daher in kurzer Zeit extremen Kursschwanken ausgesetzt sein. Eine Nutzung der Informationen aus dieser Publikation erfolgt ausschliesslich und einzig auf eigenes Risiko des Nutzers. Ein Nutzer sollte sich in jedem Fall vor einer Anlage- und Investitionsentscheidung über die damit verbundenen Risiken im Klaren sein und sich bei Bedarf geeignet beraten lassen.

Share.

Über den Autor

Patrick Heusser

Wenn er nicht an den Crypto Broker Trading Desk gefesselt ist - mit 24/7 Trading verfügbar für unsere Kunden - liefert Patrick Heusser aktuelle Kommentare zu den aufstrebenden Crypto Märkten, sowohl für unsere Kunden als auch für die Finanzpresse. Bevor er zu Crypto Broker stiess war Patrick als Zinshändler bei der UBS tätig und hatte verschiedene Positionen in der IRCC (Interest Rate, Commodity, and Currency) Trading Division in London, New York, Singapur und Zürich inne. Patrick ist Experte für Trading und Risikomanagement und verfügt über Erfahrung in der Führung von Startup Projekten.

dobalance